Advertisement

Herausforderungen und Trends bei Immobilienanlagen in der Schweiz und im Ausland

Chapter
  • 4k Downloads

Zusammenfassung

Das Universum der indirekten Immobilienanlagen in der Schweiz beträgt rund 72 Mrd. CHF und lässt sich in die drei Hauptkategorien Anlage stift ungen sowie Immobilienfonds und Immobilienaktien, die beide kotierte und nicht kotierte Segmente umfassen, unterteilen. Die wesentlichsten Charakteristika sowie Unterscheidungsmerkmale dieser Anlagearten sind in der nachfolgenden Grafik aufgeführt (vgl. Abbildung 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Quelle: UBS Global Asset Management.Google Scholar
  2. 2.
    Quelle: KGAST, UBS Global Asset Management.Google Scholar
  3. 3.
    Quelle: FactSet.Google Scholar
  4. 4.
    Quelle: UBS Global Asset Management/SIX real Estate Funds Index/FactSet, Immobilienfonds Ge – schäft sab schlüsse.Google Scholar
  5. 5.
    Quelle: Schweizerische Bundeskanzlei 14.02.2014/ Global Real Estate Research & Strategy – Swit zerland Februar 2014/eigenes Research.Google Scholar
  6. 6.
    Quelle: IPD, NCREIF, UBS Global Asset Ma na gement, Global Real Estate Research & Strategy, per 31. Dezember 2013.Google Scholar
  7. 7.
    Quelle: Datastream, IPD, UBS Global Asset Management, Global Real Estate Research & Strategy; per 31. Dezember 2013.Google Scholar
  8. 8.
    Quelle: Datastream, IPD, UBS Global Asset Mana ge ment, Global Real Estate Research & Stra te gy; per 31. Dezember 2013.Google Scholar
  9. 9.
    Quelle: UBS Global Asset Management, Global Real Estate Research & Strategy. REAM-SGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Global Real Estate – SwitzerlandUBS Fund Management (Switzerland) AGBaselSchweiz
  2. 2.UBS Global Asset Management – Global Real EstateZürichSchweiz

Personalised recommendations