Operationalisierung expressiver Reputationsindikatoren in textlicher Darstellung

Zusammenfassung

Identitäten werden in den Printmedien via schriftlicher sprachlicher Darstellung konstruiert, indem Intermediäre ihre subjektive Bewertung der Identitätsdarstellung von Wirtschaftsakteuren publizieren. Erfasst und kodiert wird folglich die Fremdidentität eines öffentlichen Akteurs, wie sie vom Expressivitätsintermediär, in der Regel von Medienschaffenden, wahrgenommen und sprachlich vermittelt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche FakultätUniversität BernBernSchweiz

Personalised recommendations