E-Procurement

Chapter

Zusammenfassung

Das nachfolgende Kapitel beschäftigt sich mit der Thematik des E‐Procurements und den potenziellen Einsatzfeldern elektronischer Prozesse in der betrieblichen Praxis. Dabei werden neben allgemeinen Grundlagen zwei systematische Ansätze beschrieben, mit deren Hilfe E‐Procurement‐Projekte im Unternehmen angegangen werden können. Zum einen die Durchführung einer elektronischen Auktion zum anderen die Potentialanalyse für den Einsatz eines elektronischen Katalogsystems.

Literatur

  1. Andreßen T (2010) Erfolgreiches strategisches Management des E-Procurement. In: Bogaschewsky R, Eßig M, Lasch R, Stölzlte W (Hrsg) Supply Management Research. Springer Fachmedien, Wiesbaden, S 291–312Google Scholar
  2. Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (2014) Elektronische Beschaffung 2014: Stand der Nutzung und Trends. Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik, WürzburgGoogle Scholar
  3. Kollmann T (2013) E-Business, Grundlagen der elektronischen Geschäftsprozesse in der Net Economy. Springer Fachmedien, WiesbadenGoogle Scholar
  4. Meier A, Storner H (2012) eBusiness & eCommerce – Management der digitalen Wertschöpfungskette. Springer-Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  5. Mercateo (2014) Presseinformation, Mercateo weiter auf Wachstumspfad. Mercateo AG, MünchenGoogle Scholar
  6. Simple System (2013) C-Artikel-Beschaffung – Einfach & Rundum Effizient. Simple System GmbH Co. KG, MünchenGoogle Scholar
  7. Stoll P (2007) E-Procurement, Grundlagen, Standards und Situationen am Markt. GWV Fachverlage, WiesbadenGoogle Scholar
  8. Wöhe (2008) Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Vahlen Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.EschenburgDeutschland

Personalised recommendations