Schnittstellen-Kommunikation

Chapter

Zusammenfassung

Der Raspberry Pi verfügt über eine Pfostenleiste (Expansion Header), die in zwei Reihen zu jeweils 13 Pins angeordnet ist und verschiedene Signale führt, wobei einige eine Doppelfunktion aufweisen, wie es im Kapitel 3.12 erläutert ist. Hier sind mehrere GPIO-Pins, eine I2C-, zwei SPI- und eine serielle Schnittstelle vorhanden, um die Kommunikation mit externer Peripherie – der Hardware – zu ermöglichen, was im einfachsten Fall eine Leuchtdiode (Ausgabe) und ein Taster (Eingabe), die jeweils an einen GPIO-Pin angeschlossen werden, bedeutet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations