Advertisement

Protest sub specie artis rhetoricae

Chapter

Zusammenfassung

Mit der Aufforderung „Wer unter euch verlangt zu reden?“ begann in den antiken Poleis die Volksversammlung (ekklesia). Der Herold forderte die männlichen Bürger damit auf, an wichtigen politischen Entscheidungen teilzuhaben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. AK WANTOK (2010)., ,Interview ntit Wolf Wetzeil L.u.P.U.S.-gruppe". In: Perspektiven autonomer Politik. Hrsg. v. AK WANTOK. Münster: Unrast, S. 17–34.Google Scholar
  2. ARISTOTELES (2002). Rhetorik. Hrsg., übers. und erläut. v. Christof RAPP. l. Halbband. Darmsladt: Wiss. Buchges.Google Scholar
  3. AUTONOME A.F.R.I.K.A. GRUPPE (2007)., ,subkultur - Subversion - Supervision?" In: Reader Neue Medien. Texte zur digitalen Kultur und Kommunikation. Hrsg. v. Karin BRUNS & Ram6n REICHERT. Bielefeld: transcript, S. 350–358.Google Scholar
  4. BAHRDT, Hans Paul (2000). Schlüsselbegriffe der Soziologie. Eine Einführung mit Lehrbeispielen. München: Beck.Google Scholar
  5. BOURDIEU, Pierre (1996). Reflexive Anthropologie. Frankfurt (Main): Subrkamp.Google Scholar
  6. DELLA PORTA, Donatella & Mario DIANI (1999). Social Movements. An Introduction. Oxford: Blackwell.Google Scholar
  7. EURIPIDES (1958). "Orestes". In: Sämtliche Tragödien in zwei Bänden. Nach der Übersetzung von J.J. DONNER, bearb. v. Richard KANNICHT. Anmerk. von Bolko HAGEN, ntit einer Eint. von Walter JENS. Stottgart: Kroner, S. 235–300.Google Scholar
  8. FAHLENBRACH, Kathrin (2002). Protest-Inszenierungen. Visuelle Kommunikation und kollektive ldentitäten in Protestbewegungen. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  9. FOUCAULT, Michel (1996). Diskurs und Wahrheit. Die Problematisierung der Parrhesia. 6 Vorlesungen, gehalten im Herbst 1983 an der Universität von BerkeleylKalifornien. Hrsg. v. Joseph PEARSON. Übers. v. Mira KÖLLER. (=Internationaler Merve-Diskurs 197). Berlin: Merve-Verlag.Google Scholar
  10. Ders. (2009). Die Regierung des Selbst und der anderen. Vorlesung am College de France 1982/83. Übers. v. Jürgen SCHRÖDER. Frankfurt (Main): Subrkamp.Google Scholar
  11. GEISSEL, Brigitte & Katja THILLMANN (2006)., ,Partizipation in Neuen Sozialen Bewegungen". In: Politische Partizipation zwischen Konvention und Protest. Eine studienorientierte Einfi1hrung. Hrsg. v. Beate HOECKER. Opladen: Budrich, S. 159–183.Google Scholar
  12. HAN, Byung-Chul (2005). Was ist Macht? Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  13. HOFFMANN, Mattin, Hrsg. (1998). SubversionsReader. Texte zu Poltik & Kultur. Berlin: ID-Verlag.Google Scholar
  14. HÜLSEWIESCHE, Reinhold (2002)., ,Redefreiheit". In: Archiv für Begriffsgeschichte 44, S. 103–143.Google Scholar
  15. KEPPLINGER, Hans Mathias (2001). Die K1Jnst der Skandalierung und die lllusion der Wahrheit. München: Olzog.Google Scholar
  16. KLANDERMANS, Bert & Suzanne STAGGENBORG, Hrsg. (2002). Methods 0/ Social Movemment Research. Bd. 16. (=Social Movements, Protest, and Contention 16). Minneapolis und London: University of Minnesota Press.Google Scholar
  17. KNAPE, Joachim (1998)., ,zwangloser Zwang. Der Persuasions-Prozeß als Grundlage sozialer Bindung". In: Von der K1Jnst der Rede und Beredsamkeit. Hrsg. v. Gert UEDING & Thomas VOGEL. Tübingen: Attempto, S. 54-i9.Google Scholar
  18. Ders. (2000a)., ,Persuasion und Kommunikation". In: Rhetorische Anthropologie. Studien zum Homo rhetoricus. Hrsg. v. Josef KOPPERSCHMIDT. München: Fink, S. 171–181.Google Scholar
  19. Ders. (2000b). Was ist Rhetorik? Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  20. Ders. (2003)., ,Persuasion". In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Hrsg. v. Gert UEDING. Bd. 6. Tübingen: Niemeyer, Sp. 874–907.Google Scholar
  21. Ders. (2006). "Gewalt, Sprache und Rhetorik". In: Ethik und Ästhetik der Gewalt. Hrsg. v. Julia DIETRICH & Uta MÜLLER-KoCH. Paderbom: Mentis, S. 57–78.Google Scholar
  22. Ders. (2008)., ,Rhetorik der Künste". In: Rhetorik und Stilistik. Ein internationals Handbuch historischer und systematischer Forschung. Hrsg. v. Ulla FIX, Andreas GARDT & Joachim KNAPE. Bd. 1. (=Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 31). Berlin und New York: de Gruyter, S. 894–927.Google Scholar
  23. KRAMER, OIaf (2011)., ,Politik durch das Wort. Über die Bedeutung der öffentlicben Rede im politischen Raum". In: Nicht durch Gewalt, sondern durch das Wort. Die Predigt und die Gestalt der Kirche. Hrsg. v. Jochen CORNELIUS-BuNDSCHUH & Jan HERMELINK. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt, S. 102–128.Google Scholar
  24. LIPSKY, Michael (Dez. 1968)., ,Protest as a Political Resource". In: The American Political Seience Review 62.4, S. 1144–1158.CrossRefGoogle Scholar
  25. NEIDHARDT, Friedhelm & Dieter RUCHT (2001)., ,Pmtestgeschichte der Bundesrepublik Deutschland 1950-1994. Ereignisse, Themen, Akteure". In: Protest in der Bundesrepublik. Strukturen und Entwicklungen. Hrsg. v. Dietet RUCHT. Frankfurt (Main) und New York: Campus-Verlag, S. 27–70.Google Scholar
  26. NIETZSCHE, Friedrich (1995)., ,Darstellung der antiken Rhetorik (SS 1874)". In: Vorlesungsaufzeichnungen. WS 1871n2-WS 1874n5. Hrsg. v. Fritz BORNMANN & Mario CARPITELLA. (=Werke. Kritische Gesamtausgabe, 11,4). BerIin und New York: de Gruyter, S. 415–506.Google Scholar
  27. Ders. (2007)., ,zur Genealogie der Moral". In: Jenseits von Gut und Böse. Zur Genealogie der Moral. Hrsg. v. Giorgio COLLI & Mazzino MONTINARI. (=Kritisehe Studienausgabe 5). München: dtv, S. 245–412.Google Scholar
  28. NYE, Joseph S. (2004). Soft Power. The Means to Success in World Polities. New York: Public Affairs.Google Scholar
  29. Ders. (2011). Macht im 21. Jahrhundert. Politische Strategien für ein neues Zeitalter. München: Siedler.Google Scholar
  30. PETERSON, Erik (1929)., ,zur Bedeutungsgeschichte von parrhesia". In: ReinholdSeeberg- Festschrift. Hrsg. v. Wilhelm KOEPP. Bd. 1: Zur Theorie des Christentums. Leipzig: Deichert, S. 283–297.Google Scholar
  31. PLATON (2007). "Gorgias". In: Sämtliche Werke. Hrsg. v. Ursula WOLF. Reinbeck bei Hamburg: rororo.Google Scholar
  32. PÖRKSEN, Bernhard & Hanne DETEL (2012). Der entfesselte Skandal. Das Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter. Köln: Herbert von Halem.Google Scholar
  33. PTASSEK, Petet u. a. (1992). Macht und Meinung. Die rhetorische Konstitution der politischen Welt. (=Neue Studien zur Philosophie 5). Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.Google Scholar
  34. RASCHKE, Joachim (1985). Soziale Bewegungen. Ein historisch-systematischer Grundriß. Frankfurt (Main) und New York: Campus-Verlag.Google Scholar
  35. RHETORICA AD HERENNIUM (1998). Lat. Idt. Hrsg. und übers. v. Theodor NÜSSLEIN. (=Tusculum 12). München und Zürich: Artemis & Wmlder.Google Scholar
  36. SAXONHOUSE, Arlene W. (2006). Free Speech und Democracy in Ancient Athens. Camhridge, MA: Camhridge University Press.Google Scholar
  37. SCHARLOTH, Joachim (2008)., ,Kommunikationsguerilla 1968. Strategien der Subversion symbolischer Ordnung in der Studentenbewegung". In: Musikkulturen in der Revolte. Studien zu Rock, Avantgarde und Klassik im Umfeld von 1968. Hrsg. v. Beate KUTSCHKE. Stuttgart: Steiner, S. 187–196.Google Scholar
  38. ZENKERT, Georg (2004). Die Konstitution der Macht. Kompetenz, Ordnung und Integration in der politischen Veifassung. (=Philosophische Untersuchungen 12). Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Allgemeine RhetorikEberhard Karls Universität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations