Advertisement

Paradigmenwechsel in der Gesellschaft: Wie schützt Diversity Kompetenz vor Diskriminierung?

  • Cornelia Walter
  • Bettina Schmidt
Chapter
Part of the Springer Reference Psychologie book series (SRP)

Zusammenfassung

Der Beitrag zeigt auf, wo Diskriminierung stattfindet und wie Diskriminierung entsteht. Dabei gehen die Autorinnen im Rahmen dieses Sammelbandes der Frage nach, ob Diversity Kompetenz vor Diskriminierung schützt. Im Beitrag wird nur kurz auf Diversity Kompetenz eingegangen, denn dies wird ausreichend in den anderen Fachartikeln behandelt. Der Schwerpunkt liegt auf der mittelbaren, oft unbewussten Diskriminierung und wie diese entsteht. Das Wissen darüber ist Voraussetzung, um einen wertschätzenden Umgang mit Vielfalt zu ermöglichen und Vielfalt als Ressource zu nutzen.

Schlüsselwörter

Diversity Kompetenz Diskriminierung Anti-Diskriminierung Gleichbehandlung Benachteiligung Gesellschaft Wandel Unconscious Bias Anti-Bias Diversity Training 

Literatur

  1. ADS (Hrsg.). (2010). Forschungsprojekt Diskriminierung im Alltag. Wahrnehmung von Diskriminierung und Antidiskriminierungspolitik in unserer Gesellschaft. Berlin: ADS. http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/forschungsprojekt_diskriminierung_im_alltag.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen am 24.04.2015.
  2. ADS. (2012). Diversity Prozesse in und durch Verwaltungen anstoßen. Berlin: ADS. http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Diversity_Mainstreaming/Handreichung_Diversity_Mainstreaming_Verwaltung_20120412.pdf. Zugegriffen am 18.04.2015.
  3. ADS (Hrsg.). (2012a). Leitfaden für Arbeitgeber. Anonymisierte Bewerbungsverfahren. Berlin: ADS. http://www.berlin.de/imperia/md/content/lb_ads/ab/leitfaden_anonymisierte_bewerbungsverfahren.pdf?start&ts=1416489109&file=leitfaden_anonymisierte_bewerbungsverfahren.pdf. Zugegriffen am 18.04.2015.
  4. Aktion Mensch. (2014). Inklusionsbarometer Arbeit 2014. https://www.aktion-mensch.de/dam/jcr:e3b41896-6b9c-460f-ab7f-1390b2982f57/AktionMensch_Inklusionsbarometer_Arbeit2014.pdf. Zugegriffen am 24.04.2015.
  5. Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd). Häufig gestellte Fragen (FAQ). http://www.antidiskriminierung.org/?q=faq#n294. Zugegriffen am 15.03.2015.
  6. Bielefeld, H. (2010). Das Diskriminierungsverbot als Menschenrechtsprinzip. In U. Hormel & A. Scherr (Hrsg.), Diskriminierung. Grundlagen und Forschungsergebnisse (S. 21–34). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  7. Buttlar, A. (2014). Das Gehirn, Entscheidungen und Unconscious Bias. In: Charta der Vielfalt e.V. (Hrsg.), Unconscious Bias (S. 21–28). http://www.charta-der-vielfalt.de/service/publikationen/vielfalt-erkennen/unconscious-bias.html. Zugegriffen am 15.03.2015.
  8. Braig, S. (2010). Diversity Management zur Überwindung von Diskriminierung? In U. Hormel & A. Scherr (Hrsg.), Diskriminierung. Grundlagen und Forschungsergebnisse (S. 345–360). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  9. Deutscher Bundestag. (2015). Die Grundrechte. https://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122. Zugegriffen am 15.03.2015.
  10. Drechsel, P., Schmidt, B., & Gölz, B. (2000). Kultur im Zeitalter der Globalisierung. Von Identität zu Differenzen. https://www.academia.edu/2944525/Kultur_im_Zeitalter_der_Globalisierung_von_Identit%C3%A4t_zu_Differenz und http://www.dr-bettina-schmidt.de/index.php/de/bettina-schmidt/publikationen. Frankfurt: Iko-Verlag. Zugegriffen am 15.03.2015.
  11. Erpenbeck, J., & von Rosenstiel, L. (2003). Handbuch Kompetenzmessung: Erkennen, verstehen und bewerten von Kompetenzen in der betrieblichen, pädagogischen und psychologischen Praxis. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  12. Europäische Kommission (Hrsg.). (2009). Diskriminierung in der EU im Jahr 2009. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_317_sum_de.pdf. Zugegriffen am 25.04.2015.
  13. Gomolla, M., & Radtke, F.-O. (2007). Institutionelle Diskriminierung: Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule (2. Aufl.) Opladen: Lese + Budrich.Google Scholar
  14. Greenwald, A. G., McGhee, D. E., & Schwartz, J. L. K. (1998). Measuring individual differences in implicit cognition. Journal of Personality and Social Psychology, 74(6), 1464–1480.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  15. Gresch, C. (2012). Migrantenkinder auf dem Weg zum Abitur – Wie kommen die Übergangsempfehlungen nach der Grundschule zustande? Dissertation. http://www.wzb.eu/sites/default/files/publikationen/wzbrief/wzbriefbildung212012gresch.pdf. Zugegriffen am 25.04.2015.
  16. Habermacher, A., Peters, T., & Ghadiri, A. (2014). Das Gehirn, Entscheidungen und Unconscious Bias. In: Charta der Vielfalt e.V. (Hrsg.), Unconscious Bias (S. 21–28). http://www.charta-der-vielfalt.de/service/publikationen/vielfalt-erkennen/unconscious-bias.html. Zugegriffen am 15.03.2015.
  17. Heuer, S. (2011). Antirassistische Bildungsarbeit. Am Beispiel des „Blue-Eyed-Trainings“ nach Jane Elliott. München: Grin Verlag Open Publishing.Google Scholar
  18. Heyse, V., Erpenbeck, J., & Michel, L. (2002). Kompetenzprofiling: Weiterbildungsbedarf und Lernformen in Zukunftsbranchen. Münster: Waxmann.Google Scholar
  19. Himmel, S., & Henning, K. (20005). Diversity-Management als Werkzeug der Kompetenzentwicklung in Betrieb und Studium. Arbeit. Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 1, 18–33.Google Scholar
  20. Hormel, U., & Scherr, A. (2010). Einleitung: Diskriminierung als gesellschaftliches Phänomen. In U. Hormel & A. Scherr (Hrsg.), Diskriminierung. Grundlagen und Forschungsergebnisse (S. 7–20). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  21. Kaas, L., & Manger, C. (2010). Ethnic discrimination in Germany’s labour market: A field experiment. http://ftp.iza.org/dp4741.pdf. Zugegriffen am 25.04.2015.
  22. Kalev, A., Dobbin, F., & Kelly, E. (2006). Best practices or best guesses? Assessing the efficacy of corporate affirmative action and diversity policies. American Sociological Review, 71(August), 589–617.CrossRefGoogle Scholar
  23. Klose, A. (2011). Entwurf für ein Berliner Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG). In: Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Landesstelle für Gleichbehandlung gegen Diskriminierung (Hrsg.), Gleichbehandlung ist Ihr gutes Recht! Ein Landesantidiskriminierungsgesetz für Berlin, (S. 62–131). http://www.berlin.de/imperia/md/content/lb_ads/materialien/diskriminierung/ladg.pdf?start&ts=1416489550&file=ladg.pdf. Zugegriffen am 15.03.2015.
  24. Klose, A., & Merx, A. (2010). Positive Maßnahmen zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des § 5 AGG, Expertise im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Expertisen/Expertise_Positive_Ma%C3%9Fnahmen.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen am 15.03.2015.
  25. Metzen, H. (1999). Diversity management: Interaktionsproblem, Wandlungsmoment, Kooperationsgewinn. http://shopfloor.de/diversity/mz1999_11DivMan%28v2004_10%29.pdf. Zugegriffen am 19.04.2015.
  26. Panesar, R. (2014). Vourteilsbewusste Pädagogik – Anti-Bias-Arbeit mit Lehrkräften. In: Charta der Vielfalt e.V. (Hrsg.), Unconscious Bias (S. 67–74). http://www.charta-der-vielfalt.de/service/publikationen/vielfalt-erkennen/unconscious-bias.html. Zugegriffen am 15.03.2015.
  27. Sacksofsky, U. (2010). Mittelbare Diskriminierung und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Berlin: ADS. http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Expertisen/Expertise_Mittelbare_Diskriminierung.pdf. Zugegriffen am 18.04.2015.
  28. Scherr, A. (2010). Diskriminierung und soziale Ungleichheiten. Erfordernisse und Perspektiven einer ungleichheitsanalytischen Fundierung und Diskriminierungsforschung und Antidiskriminierungsstrategien. In U. Hormel & A. Scherr (Hrsg.), Diskriminierung. Grundlagen und Forschungsergebnisse (S. 35–59). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  29. Schleicher, J. (2015). Zum Trainingskonzept von Jane Elliott. http://www.diversity-works.de/workshops/blue_eyed_workshop/blue_eyed_das_konzept/. Zugegriffen am 29.04.2015.
  30. Schmidt, B. (2012). Qualitätsentwicklung in öffentlichen Verwaltungen mit oder ohne Diversity? In Diversitas (Bd. 1–2, S. 95–103). München: USP-Publishing.Google Scholar
  31. Schmidt, B., & Walter, C. (2014). Vom Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz zu Diversity Management. In R. B. Bouncken, M. A. Pfannstiel, & A. J. Reuschl (Hrsg.), Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus II (S. 471–501). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  32. Weiß, B. (2010). Diskriminierung erkennen und handeln! Vollständig überarbeitete Neuauflage des Handbuchs für Beratungsstellen und MigrantInnenorganisationen auf der Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). http://netzwerk-iq.de/fileadmin/redaktion/Publikationen/07_IQ_Publikationen/03_Antidiskriminierung/2010_Handbuch_Diskriminierung-erkennen-handeln.pdf. Zugegriffen am 15.03.2015.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Internationale Gesellschaft für Diversity Managementidm e.V.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations