Advertisement

Marketing

  • Andreas Daum
  • Jürgen Petzold
  • Matthias Pletke
Chapter

Zusammenfassung

Das Marketing beschreibt den betrieblichen Funktionsbereich, dessen Aufgabe in der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen liegt. Nach einem erweiterten Verständnis wird hierunter eine ganzheitliche, marktorientierte Unternehmensführung mit dem Ziel gesehen, die Erwartungen und Bedürfnisse von Kunden und anderer Interessengruppen (Stakeholder) zu erfüllen. In einem sich verschärfenden Wettbewerb gewinnt das Marketing eine zunehmende Bedeutung, was die zunehmenden unternehmerischen Investitionen in Marketingaktivitäten – und hier insbesondere in die Kundenwerbung – verdeutlicht.

Im nachfolgenden Kapitel werden u.a. die wesentlichen Grundlagen des Marketing, des Marketingmanagements und der Marketingstrategie dargestellt. Die zur Umsetzung der Marketingstrategie eingesetzten Marketinginstrumente werden anhand von vier Gruppen (sog. 4 Ps) vertiefend vorgestellt: Produktpolitik, Preispolitik, Kommunikationspolitik und Distributionspolitik. Der letzte Abschnitt dieses Kapitels ist dem juristischen Marketing gewidmet, das für Anwaltskanzleien eine steigende Bedeutung erlangt hat. Der zunehmende Wettbewerbsdruck durch stetig steigende Anwaltszahlen steht einer weitgehenden Liberalisierung des Werberechts für Rechtsanwälte gegenüber.

Literatur

  1. Becker, J. 2013. Marketing-Konzeption, 10. Aufl. München: Vahlen.Google Scholar
  2. Bernecker, M. 2013. Marketing: Grundlagen – Strategien – Instrumente, 6. Aufl. Köln: johanna Verlag.Google Scholar
  3. Bruhn, M. 2014. Marketing, 12. Aufl. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  4. Hommerich, C. und M. Kilian. 2010. Werbeausgaben und Werbecontrolling der Rechtsanwälte. Anwaltsblatt, 7, 519.Google Scholar
  5. Kuß, A. 2013. Marketing-Einführung, 6. Aufl. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  6. Meffert, H., M. Burmann, und M. Kirchgeorg. 2015. Marketing – Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung, 12. Aufl. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  7. Volkswagen AG. 2003. Volkswagen Chronik, 7. Wolfsburg.Google Scholar
  8. Weis, C.H. 2015. Marketing, 17. Aufl. Herne: NWB Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Andreas Daum
    • 1
  • Jürgen Petzold
    • 2
  • Matthias Pletke
    • 1
  1. 1.Hochschule HannoverHannoverDeutschland
  2. 2.Jade HochschuleWilhelmshavenDeutschland

Personalised recommendations