Advertisement

Der Wendepunkt des Kreises

Chapter
  • 1.7k Downloads

Zusammenfassung

Ludwig Wittgensteins Tractatus logico-philosophicus prägte den Schlick-Zirkel in seinen frühen Jahren.

„Das Interesse des Wiener Kreises“, notierte Karl Menger, „verschob sich von der Analyse der Empfindungen zur Analyse der Sprache, von Mach zu Wittgenstein.“

Auch Moritz Schlick ortete eine „Wende der Philosophie“. Wittgensteins orakelhafter Text faszinierte den Wiener Kreis und nicht nur das: Er polarisierte von Beginn an. Nicht alle Mitglieder stimmten den Thesen der knappen Abhandlung zu. So witterte Neurath hinter den meisten Sätzen Wittgensteins Metaphysik, in seinen Augen eine philosophische Todsünde. Doch Hahn und Schlick waren tief beeindruckt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für MathematikUniversität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations