Advertisement

Verbale Tarnkappen erkennen

  • Hans Eicher
Chapter

Zusammenfassung

Menschen sagen uns leider nicht immer die Wahrheit. Manchmal ist es nur die halbe Wahrheit und manchmal eine komplette Lüge. Wenn Menschen etwas verschleiern wollen, benutzen sie dafür verbale Tarnkappen, um uns in die Irre zu führen. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie Erkenntnisse aus der Vernehmungspsychologie einsetzen können, um den Wahrheitsgehalt der Worte eines Menschen besser beurteilen zu können. Weiterhin lesen Sie, welche urtümlichen Wahrnehmungsfallen des Gehirns diese Einschätzung trüben können und wie Sie sich dagegen wirksam schützen. Dieses Kapitel stellt Ihnen auch die „investigative Interviewmethode“ für das Bewerberscreening bei der Einstellung von Mitarbeitern vor, in das die Erfahrungen aus der Vernehmungs- und Aussagepsychologie einfließen. Der rekonstruierte Fall eines Liebesbetrugs zeigt, was passieren kann, wenn „Worttrojaner“ die Sicherungsmechanismen des Gehirns ausschalten. Eine vermögende Frau, die sich bereit erklärte, für dieses Buch ihren Fall zu schildern, verlor so eine halbe Million Euro.

Literatur

  1. 1.
    www.krimlex.de. Stichworte: Vernehmungspsychologie, Aussageanalyse
  2. 2.
    Aus Vertraulichkeitsgründen wurden in diesem Fallbeispiel einige Details verändert. Sie sind für die Illustration, wie die investigative Interviewmethode in der Praxis angewendet wird, jedoch unwesentlichGoogle Scholar
  3. 3.
    Bei über 40 Unternehmen in Österreich und in Deutschland wurde diese Methode 2013 bis 2014 bei der Mitarbeiterauswahl eingesetzt; insbesondere im Vertriebsbereich. Die Fehlbesetzungen mit neu eingestellten Mitarbeitern lagen durch den Einsatz der investigativen Interviewmethode deutlich unter dem langjährigen DurchschnittGoogle Scholar

Empfohlene Literatur

  1. 4.
    Amon I (2011) Die Macht der Stimme. Redline, MünchenGoogle Scholar
  2. 5.
    Bauer J (2006) Warum ich fühle, was du fühlst: Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Heyne, MünchenGoogle Scholar
  3. 6.
    Eckert H, Laver J (1994) Menschen und ihre Stimmen. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  4. 7.
    Hermanutz M, Litzke S, Kroll O (2011) Polizeiliche Vernehmung und Glaubhaftigkeit. Boorberg, StuttgartGoogle Scholar
  5. 8.
    Navarro J (2013) Der kleine Lügendetektor. MVG, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.SeehamÖsterreich

Personalised recommendations