Advertisement

Einleitung

  • Claus LampertEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Wozu denn ’ne Psychologie für Gastronomen? Ich will doch meine Gäste nur gut versorgen, ihnen mal zuhören und sie höflich beraten! Mit solchen und ähnlichen Fragen und Bemerkungen reagieren viele Personen, wenn sie das erste Mal von „Hotel- und Barpsychologie“ hören. Sie reagieren verwundert, erstaunt, befremdet – aber auch neugierig, weil es eine Wortzusammensetzung ist, die sie meist noch nicht gehört haben. Viele fragen mich dann: „Was ist denn das?“ Und ich erkläre ihnen, dass es dabei um die Lehre von den psychologischen Phänomenen innerhalb der Gastronomie geht. Und dass ich darüber ein Buch geschrieben habe und, soweit mir bekannt, sogar das erste überhaupt. Es ist für alle Personen gedacht, die in der Gastronomie arbeiten – und vor allem für die Auszubildenden. Deshalb bemerkte ein Frankfurter Bartender: „Es ist ja wie ein Schulbuch aufgebaut…“ Und damit hatte er recht, denn es geht um die Schulung in Psychologie. Ich wollte jedoch ein Buch schreiben, das für Gastronomen eine gute Einführung in die Psychologie bietet. Dass das Buch von einem renommierten Hochschullehrer der Polizeiwissenschaften für die Service-Schulung von Polizeibeamten empfohlen wurde (vgl. Feltens 2014), ist sicher auch kein Nachteil. Dies hat mich sehr gefreut und zeigt wohl auch, dass es für den Alltag zu gebrauchen ist.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations