André Orléan: The empire of value

Chapter
Part of the Wirtschaft + Gesellschaft book series (WUG)

Zusammenfassung

Die Monografie The empire of value systematisiert die Theorieentwicklungen, die André Orléan in vielen Jahrzehnten ausgearbeitet hat. Orléan kann sowohl als Repräsentant und Mitbegründer der Économie des conventions (engl. economics of convention, kurz EC) als auch als Vertreter der Regulationstheorie angesehen werden (Orléan 2013), die beide heterodoxe wirtschaftswissenschaftliche Ansätze sind, die in den französischen Sozialwissenschaften seit einigen Jahrzehnten entwickelt worden sind. Die besondere Bedeutung von The empire of value für die EC resultiert daher, dass es insbesondere die konventionentheoretische Perspektive auf das Geld und auf die Finanzmärkte ist, die Orléan eine spezifische Position in der EC einräumt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Boltanski, L., Thévenot, L. 2007. Über die Rechtfertigung. Eine Soziologie der kritischen Urteilskraft. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  2. Keynes, J. M. 2006. Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes. 10. Aufl. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  3. Orléan, A. 2009. De l’euphorie à la panique: penser la crise fi nancière. Paris: Editions Rue dʼUlm.Google Scholar
  4. Orléan, A. 2013. Questioning economist’s notion of value. In: Economic Sociology – European Electronic Newsletter 14, S. 41–47. http://econsoc.mpifg.de/archive/econ_soc_14-3_docm.pdf
  5. Salais, R. 2008. Economics of convention – its origins, contributions and transdisciplinary perspectives. In: Economic Sociology – European Electronic Newsletter 9, S. 16–23. http://econsoc.mpifg.de/archive/econ_soc_09-2.pdf
  6. Storper, M., Salais, R. 1997. Worlds of production. The action frameworks of the economy. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Soziologisches SeminarUniversität LuzernLuzernSchweiz

Personalised recommendations