Advertisement

Gender als Integrationsdimension in der transdisziplinären SÖF (sozial-ökologischen Forschung)

  • Irmgard Schultz
  • Engelbert Schramm
  • Diana Hummel
Chapter

Zusammenfassung

Der folgende Beitrag plädiert für eine systematische Evaluierung des Förderschwerpunkts der sozial-ökologischen Forschung (SÖF) des Bundesforschungsministeriums (BMBF) unter der Fragestellung, welche Bedeutung der Genderdimension in den Forschungsprojekten eingeräumt wurde und wie die Genderdimension theoretisch, konzeptionell und forschungspraktisch aufgenommen wurde. Denn der SÖF-Förderschwerpunkt forderte die Berücksichtigung der Genderdimension in seiner ersten Halblaufzeit (2000-2005) programmatisch ein und schloss zumindest thematisch auch in seiner zweiten Halblaufzeit die Behandlung von Genderaspekten nicht aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balzer, Ingrid/Wächter, Monika (Hrsg.) (2002): Sozial-ökologische Forschung. Ergebnisse der Sondierungsprojekte aus dem BMBF-Förderschwerpunkt. München.Google Scholar
  2. Becker, Egon/ Jahn, Thomas/ Schramm, Engelbert/ Hummel, Diana/ Stieß, Immanuel (2000): Sozial-ökologische Forschung – Rahmenkonzept für einen neuen Förderschwerpunkt. ISOE-Studientexte Nr. 6. Frankfurt a.M.Google Scholar
  3. Becker, Egon/ Jahn, Thomas (Hrsg.) (2006): Soziale Ökologie. Grundzüge einer Wissenschaft von den gesellschaftlichen Naturverhältnissen. Frankfurt a.M.Google Scholar
  4. Bergmann, Matthias/ Schramm, Engelbert (Hrsg.) (2008): Transdisziplinäre Forschung. Integrative Forschungsprozesse verstehen und bewerten. Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  5. BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) (2000): Rahmenkonzept Sozial-ökologische Forschung. Bonn.Google Scholar
  6. BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) (2007): Rahmenkonzept Sozial-ökologische Forschung 2007–2010. Bonn.Google Scholar
  7. Buchen, Judith/ Buchholz, Kathrin/ Hoffmann, Esther (1994): Das Umweltproblem ist nicht geschlechtsneutral. Feministische Perspektiven. Bielefeld.Google Scholar
  8. Daschkeit, Achim/ Bechmann, Godehard/ Simon, Karl-Heinz/ Hayn, Doris/ Schramm, Engelbert (2002): Auswertung und Synthese der Sondierungsstudien – ein Beitrag zur Weiterentwicklung des Forschungsschwerpunktes. Kiel. Abrufbar unter: http://www.isoe.de/fileadmin/redaktion/Downloads/Soziale_Oekologie/soef-sondierung-ausw-2005.pdf (07.05.2014).
  9. EVA-Konsult (2006): Bewertungsbericht zum Förderschwerpunkt „Sozial-ökologische Forschung“. Berlin.Google Scholar
  10. Jäger-Erben, Melanie/ Offenberger, Ursula/ Nentwich, Julia C./ Schäfer, Martina/ Weller, Ines (2011): Gender im Themenschwerpunkt ‚Vom Wissen zum Handeln – Neue Wege zum nachhaltigen Konsum‘. Ergebnisse und Perspektiven. In: Rico Defilia/ Di Guilio, Antonietta/ Kaufmann-Hayoz, Ruth (Hrsg.): Wesen und Wege nachhaltigen Konsums. München.Google Scholar
  11. Jahn, Thomas/ Sons, Eric/ Stieß, Immanuel (2000): Konzeptionelles Fokussieren und partizipatives Vernetzen von Wissen. Bericht zur Genese des Förderschwerpunkts Sozial-ökologische Forschung des BMBF. ISOE-Studientext Nr. 8. Frankfurt a.M.Google Scholar
  12. Schäfer, Martina/ Irmgard Schultz/ Gabriele Wendorf (Hrsg.) (2006): Gender-Perspektiven in der sozial-ökologischen Forschung. Ergebnisse sozial-ökologischer Forschung. Band 1. München.Google Scholar
  13. Scheich, Elvira/ Schultz, Irmgard (1987): Soziale Ökologie und Feminismus. Sozial-ökologische Arbeitspapier AP 2. Frankfurt a.M.Google Scholar
  14. Schindler, Delia/ Schultz, Irmgard (2006): Methodologie und Methodenentwicklung in Verknüpfung mit der Kategorie Geschlecht in der SÖF. In: Schäfer et al. (2006): 77–102.Google Scholar
  15. Schön, Susanne/ Keppler, Dorothee/ Geißel, Brigitte (2002): Gender und Nachhaltigkeit. In: Balzer (2002): 453–473.Google Scholar
  16. Schultz, Irmgard/ Weller, Ines (Hrsg.) (1995): Gender und Environment. Ökologie und die Gestaltungsmacht der Frauen. Frankfurt a.M./Berlin.Google Scholar
  17. Schultz, Irmgard (2008): Die Gender-Dimension im Exzellenz- und Qualitätsverständnis: EU-Forschung und sozial-ökologische Forschung im Vergleich. In: Bergmann/Schramm (2008): 233–252.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Irmgard Schultz
    • 1
  • Engelbert Schramm
    • 1
  • Diana Hummel
    • 1
  1. 1.ISOE – Institut für sozial-ökologische ForschungFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations