Advertisement

Einleitung

  • Bettina Schreyögg
Chapter

Zusammenfassung

Aus der Überzeugung heraus, dass das Vorwissen immer in einer Beziehung mit dem Unbekannten steht, soll zu Beginn das Vorverständnis dargelegt werden. Ganz im Sinne einer pädagogischen Hermeneutik wird das Vorwissen als konstitutiv für das Verstehen gefasst (Gadamer 1990). Die Idee zu der hier veröffentlichten Forschungsarbeit hat sich entlang der nachstehenden Gedankengänge entwickelt:

Deutungs- und Handlungsmuster der Klient(inn)en zu erweitern, ist ein viel zitiertes Ziel der Beratungspraxis. Unabhängig von der inneren und äußeren Orientierung einzelner Beratungsformate ist das übergeordnete Ziel von Personenberatung, Möglichkeitsräume für alternative Denk- und Handlungsweisen zu schaffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations