Advertisement

Systemische Beratung und Spiritualität

  • Susanne Mingers
  • Philipp Wildburg
Chapter
Part of the Edition Rosenberger book series (EROSEN)

Zusammenfassung

Spiritualität hält Einzug in die Wirtschaft. In den vergangenen Jahren nehmen Initiativen, Kongresse und Publikationen zu, die auf eindrucksvolle Weise belegen, dass Spiritualität im Wirtschaftsleben auf wachsendes Interesse stößt. Für manche mag diese Entwicklung überraschend oder irritierend sein, da Spiritualität vielfach mit Esoterik und irrationalen Glaubenssätzen gleichgesetzt wird. Für andere, mittlerweile auch viele namhafte Wirtschaftsvertreter und Manager ist spirituelles Denken und Handeln zur Selbstverständlichkeit avanciert – nicht zuletzt, um unternehmerischen Erfolg zu sichern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur und Quellen

  1. Bateson, G. (1981): Die logischen Kategorien von Lernen und Kommunikation. In: Ders. (1981), S. 362-399 (orig. Positionspapier bei der “Conference of World Views”, 1964).Google Scholar
  2. Bennis, W. (1999): A Spiritual Audit of Corporate America: A Hard Look at Spirituality, Religion and Values in the Workplace. Jossey-Bass, San Francisco.Google Scholar
  3. Berger, P./ Luckmann, T. (1993): Modernität, Pluralismus und Sinnkrise – Die Orientierung des modernen Menschen. Bertelsmann, Gütersloh.Google Scholar
  4. Capra, F. C. (1987): Das Neue Denken – Die Entstehung eines ganzheitlichen Weltbildes im Spannungsfeld zwischen Naturwissenschaft und Mystik. Goldmann, Bern, München, Wien.Google Scholar
  5. C/O/N/E/C/T/A (1996, Hrsg.): 20 Jahre Wiener Schule der Organisationsberatung, Wien.Google Scholar
  6. Corssen, J. (2004): Der Selbstentwickler. Beust Verlag, Wiesbaden.Google Scholar
  7. Ciompi, Luc (1997). Die emotionalen Grundlagen des Denkens. Entwurf einer fraktalen Affektlogik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.Google Scholar
  8. Etzioni, A. (1975): Die aktive Gesellschaft. De Gruyter, Opladen.CrossRefGoogle Scholar
  9. Exner, A., Königswieser, R. (1987). Unternehmensberatung – systemisch. Theoretische Annahmen und Interventionen im Vergleich zu anderen Ansätzen. In: Die Betriebswirtschaft 3, S. 265–284.Google Scholar
  10. Europäische Rahmenbedingungen für soziale Verantwortung der Unternehmen, Grünbuch EU-Kommission, Generaldirektion Beschäftigung und Soziales, Referat EMPL/D 1, 2001.Google Scholar
  11. Ferrini, P. (2002): Erleuchtung zum Greifen nah. J. Kamphausen Verlag, Bielefeld.Google Scholar
  12. Goleman, D. (1997): Emotionale Intelligenz. dtv, Frankfurt a. M.Google Scholar
  13. Holme, R./ Watts, P. (2000): Corporate Social Responsibility – Making Good Business Sense. World Business Council for Sustainable Development.Google Scholar
  14. Inglehart, R. (1989): Kultureller Umbruch – Wertewandel in der westlichen Welt. Campus, Frankfurt a. M./New York.Google Scholar
  15. Kohtes, P. J. (2005): Dein Job ist es, frei zu sein. Zen und die Kunst des Managements. J. Kamphausen Verlag, Bielefeld.Google Scholar
  16. Laszlo, E. (2004): Argumente für einen neuen Geist in der Wirtschaft. In: Galuska, J. (Hrsg.). Pioniere für einen neuen Geist im Beruf und Business. Die spirituelle Dimension im wirtschaftlichen Handeln. J. Kamphausen Verlag, Bielefeld, S. 37–72.Google Scholar
  17. Mingers, S. (1996): Systemische Organisationsberatung. Eine Konfrontation von Theorie und Praxis, Campus, Frankfurt a. M./New York.Google Scholar
  18. Priddat, B. (1998): Moralischer Konsum – 13 Lektionen über die Käuflichkeit. Hirzel Verlag, Stuttgart.Google Scholar
  19. Secretan, L. H. K. (1997): Inspirational Leadership. John Wiley & Sons, McGraw Hill.Google Scholar
  20. Senge, P. (1996): Die fünfte Disziplin – Kunst und Praxis der lernenden Organisation, Klett-Cotta, Stuttgart.Google Scholar
  21. Sudbrack, J. (1987): Neue Religiosität – Herausforderung für die Christen, Matthias-Grünewald- Verlag, Mainz.Google Scholar
  22. Tideman, S. (Hg.) (1999): Compassion or Competition? A Discussion on Human Values in Business an Economics (Enterprise and Development in the 21st Century).Google Scholar
  23. Uexküll, Jakob von (2004): Projekte der Hoffnung. In: Galuska, J. (Hrsg.). Pioniere für einen neuen Geist im Beruf und Business. Die spirituelle Dimension im wirtschaftlichen Handeln. J. Kamphausen Verlag, Bielefeld, S. 75–91.Google Scholar
  24. Welter-Enderlin, Rosmarie, Hildenbrand, B. (1998, Hrsg.) Gefühle und Systeme. Die emotionale Rahmung beraterischer und therapeutischer Prozesse. Carl-Auer-Systeme Verlag, Heidelberg.Google Scholar
  25. Wieland, J. (2002): Wertemanagement und Corporate Governance, In: Organisationsentwicklung, H. 4, S. 35–39.Google Scholar
  26. Wilber, K. (1984): Halbzeit der Evolution. Der Mensch, auf dem Weg vom animalischen zum kosmischen Bewusstsein. Goldmann, Bern, München, Wien.Google Scholar
  27. Wilber, K. (1996): Eros, Kosmos, Logos. Krüger, Frankfurt a. M.Google Scholar
  28. Wimmer, R. (1991): Organisationsberatung. Eine Wachstumsbranche ohne professionelles Selbstverständnis. Überlegungen zur Weiterführung des OE-Ansatzes in Richtung systemischer Organisationsberatung. In: M. Hofmann (Hrsg.). Theorie und Praxis der Unternehmensberatung. Bestandsaufnahme und Entwicklungsperspektiven. Carl-Auer- Systeme Verlag, Heidelberg, S. 45–136.CrossRefGoogle Scholar
  29. Zohar, D., Marshall, I. (2001): SQ, Spirituelle Intelligenz. Scherz, München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations