Der coachingorientierte Ansatz

Chapter

Zusammenfassung

Als Controller waren wir immer stark analytisch orientiert und haben uns auf die harten Fakten und die Sache konzentriert. Dadurch fehlte uns manchmal der tiefere Zugang zum Menschen. Wir bearbeiteten voller Elan die Aufträge unserer Kunden, merkten aber am Ende, dass es nicht immer das war, was der Auftraggeber wollte. Fachlich sehr gut, aber doch am Ziel vorbei oder anders ausgedrückt „Thema verfehlt!“. Oft kam es uns so vor, als ob die Auftraggeber auch nicht wussten, was sie eigentlich wollten. Und die Frage brannte in uns, wie wir näher an „des Pudels Kern“ kommen könnten?

Literatur

  1. Kreyenberg, J. (2008). 99 Tipps zum Coachen von Mitarbeitern. Berlin: Cornelsen Verlag.Google Scholar
  2. Radatz, S. (2009). Beratung ohne Ratschlag – Systemisches Coaching für Führungskräfte und BeraterInnen. Wien: Verlag systemisches Management.Google Scholar
  3. Radatz, S. (2010). Einführung in das systemische Coaching. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.Google Scholar
  4. Schmidt-Lellek, C. J., & Schreyögg, A. (2009). Praxeologie des Coaching. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Berne, E. (2002). Spiele der Erwachsenen – Psychologie der menschlichen Beziehungen. Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  2. Fischer-Epe, M. (2011). Coaching: miteinander Ziele erreichen. Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  3. Schmid, B. (2009). Systemisches Coaching – Konzepte und Vorgehensweisen in der Persönlichkeitsberatung. Bergisch Gladbach: EHP-Verlag.Google Scholar
  4. Schmid, B., & König, O. (2014). Train the Coach – Methoden. Übungen und Interventionen für die professionelle Weiterbildung von Coachs, Teamcoachs, Change-Agents, Organisationsentwicklern und Führungskräften. Bonn: managerSeminare Verlags GmbH.Google Scholar
  5. Stewart, I., & Joines, V. (2010). Die Transaktionsanalyse. Freiburg im Breisgau: Verlag Herder.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.PleinfeldDeutschland
  2. 2.SchwabachDeutschland

Personalised recommendations