Advertisement

NORMALE AXONOMETRIE

  • Cornelie Leopold
Chapter

Zusammenfassung

In Kapitel 4 wurde die Methode der Axonometrie eingeführt, um anschauliche Bilder von Objekten zu erzeugen. Dabei wurde unterschieden zwischen schiefer und normaler Axonometrie, je nachdem ob die Projektionsstrahlen schief oder senkrecht (normal) zur Bildebene sind (vgl. Bild 4.3 und 4.4). Normale Axonometrien sind anschaulicher als schiefe Axonometrien, weil es eher unserem Sehen entspricht, dass die Bildebene senkrecht zur Blickrichtung gedacht wird. In Bild 12.1 wird das ORF-Landesstudio in Salzburg von Gustav Peichl in einer schiefen Axonometrie (Grundrissaxonometrie), einer Luftaufnahme und einer normaler Axonometrie gezeigt. Es wird deutlich, dass die normale Axonometrie eher der Sicht im Foto entspricht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.TU Kaiserslautern Fachbereich ArchitekturKaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations