Advertisement

Grundlagen zum Phänomen Wirtschaftskriminalität

  • Christian Hlavica
  • Detlef Thomann
  • Ines Martenstein
Chapter

Zusammenfassung

Aufgrund der in der Öffentlichkeit intensiv diskutierten jüngsten Korruptions- und Bilanzskandale mag das Thema Wirtschaftskriminalität und deren strafrechtliche Verfolgung als ein zeitgenössisches Problemfeld erscheinen.

Ein Blick in die Historie zeigt uns, dass es Delikte, die dem heutigen Begriff der Wirtschaftskriminalität zugerechnet werden können, zu allen Zeiten gegeben hat. Auch das Deutsche Kaiserreich gründete auf einer Bevorteilung des wegen seiner Schlossbauten finanziell gebeutelten Königs von Bayern, Ludwig II, mit dem Ziel, dessen Zustimmung zur Verkündung des Deutschen Kaiserreiches und zur Erhebung des Königs von Preußen, Wilhelm I, zum deutschen Kaiser zu erreichen.

Die Zeit der Liberalisierung im 19. Jahrhundert war geprägt durch die Ausrichtung der wirtschaftlichen Ordnung an die individuelle Freiheit, dem vorwiegenden staatlichen Schutz von Individualrechtsgütern, verbunden mit dem Vertrauen auf Selbstregulierungsmechanismen des Wirtschaftslebens sowie einer Liberalisierung des Wirtschaftsverkehrs.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  • Christian Hlavica
    • 1
  • Detlef Thomann
    • 2
  • Ines Martenstein
    • 3
  1. 1.MünchenDeutschland
  2. 2.HamburgDeutschland
  3. 3.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations