Advertisement

Ausgestaltungsmöglichkeiten eines innovativen HR-Managements für Unternehmen der Energiewirtschaft

  • Timm Eichenberg
Chapter

Zusammenfassung

Um den aktuellen Herausforderungen von Unternehmen der Energiebranche zu begegnen, kann und muss die Personalfunktion ihren Beitrag leisten. Der Autor empfiehlt eine Perspektivänderung zur Rolle der HR-Strategie, welche die personalwirtschaftlichen Weichenstellungen für die erfolgreiche Bewältigung der momentanen Kernaufgabe von Energieversorgungsunternehmen aufgreift: die Suche nach Innovationen, welche die Basis für neue Geschäftsmodelle in der Energiebranche darstellen. Zentrale HR-Gestaltungsfelder, wie die Unternehmenskultur, das Personalmarketing und die -beschaffung, die Personalentwicklung sowie die Personalführung werden hinsichtlich einer Neuausrichtung für Energieversorgungsunternehmen beleuchtet.

Literatur

  1. Ackermann, J. (2012). Führung im globalen Unternehmen. In H. Bruch, S. Krummaker, & B. Vogel (Hrsg.), Leadership – Best Practices und Trends (2. Aufl., S. 57–63). Wiesbaden.Google Scholar
  2. Bauer, J., & Pfister, A. (2014). Innovatoren gesucht! Herausforderungen im Personalmanagement der Zukunft. Personalführung, 47(7), 59–66.Google Scholar
  3. Berberich, M., & Trost, A. (2012). Employee referral programs – A comprehensive study. Norderstedt.Google Scholar
  4. BDEW. (2012). Anforderungen an sichere Steuerungs– und Telekommunikationssysteme: Ausführungshinweise zur Anwendung des BDEW Whitepaper. http://www.bdew.de/internet.nsf/id/232E01B4E0C52139C1257A5D00429968/$file/TOP5_6_Anlage_2_OE_BDEW_WP-Ausfuehrungshinweise.pdf. Zugegriffen: 22. Juli 2014.
  5. Becker, M. (2009). Personalentwicklung: Bildung, Förderung und Qualifikationsentwicklung in Theorie und Praxis (5. Aufl.). Stuttgart.Google Scholar
  6. Böttcher, T. (2011). Normative Grundpositionierung von Unternehmungen. In B. Eggers, F. Ahlers, & T. Eichenberg (Hrsg.), Integrierte Unternehmungsführung (S. 17–27). Wiesbaden.Google Scholar
  7. Conforto, E. C., Salum, F., Amaral, D. C., da Silva, S. L., & Magnanini Almeida, L. F. (2014). Can agile project management be adopted by industries other than software development? Project Management Journal, 45(3), 21–34.CrossRefGoogle Scholar
  8. Deal, T. E., & Kennedy, A. A. (1982). Corporate cultures. Reading.Google Scholar
  9. Drumm, H.-J. (2005). Personalwirtschaft (5. Aufl.). Berlin.Google Scholar
  10. Eichenberg, T., & Bursy, R. (2014). Nicht nur die Traumkandidaten suchen. Personalwirtschaft – Magazin für Human Resources, 41(4), 56–57.Google Scholar
  11. Eichenberg, T., & Steinle, C. (2008). Unternehmensentwicklung und Unternehmenskrisen. In J.-M. Graf von der Schulenburg, W. Greiner, & C. Vauth (Hrsg.), Gesundheitsbetriebslehre – Management von Gesundheitsunternehmen (S. 119–136). Bern.Google Scholar
  12. Feudel, M. (2013). Die deutsche Energiewirtschaft im Wandel: Entwicklungen seit der Liberalisierung 1998 bis heute. In C. Lau, A. Dechange, & T. Flegel (Hrsg.), Projektmanagement im Energiebereich (S. 15–30). Wiesbaden.Google Scholar
  13. Flegel, T. (2013). Politische Entwicklungen als strategische Herausforderungen bei der internationalen Expansion; In C. Lau, A. Dechange, & T. Flegel (Hrsg.), Projektmanagement im Energiebereich (S. 31–51). Wiesbaden.Google Scholar
  14. Graf, A. (2005). Innovationen bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU): Konzeptionelle Grundlagen, empirische Untersuchung im Kanton Bern, Gestaltungsempfehlungen. Unveröffentlichte Lizentiatsarbeit am Institut für Organisation und Personal der Universität Bern, Bern.Google Scholar
  15. Great place to work. (2014). http://www.greatplacetowork.de/beste-arbeitgeber/wettbewerbsregeln. Zugegriffen: 21. Juli 2014.
  16. Heinen, E. (1987). Unternehmenskultur. München.Google Scholar
  17. Kaltenecker, S. (2014). Agile Methoden im Multiprojektmanagement: Potenziale und Herausforderungen in der IT. In C. Steinle & T. Eichenberg (Hrsg), Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling: Projekte erfolgreich strukturieren und steuern (3. Aufl., S. 293–312). Berlin.Google Scholar
  18. Kim, W. C., & Mauborgne, R. (2005). Der Blaue Ozean als Strategie: Wie man neue Märkte schafft wo es keine Konkurrenz gibt. München.Google Scholar
  19. Laskowski, M. (2013). Vom Smart Meter zum intelligenten Gateway. In C. Lau, A. Dechange, & T. Flegel (Hrsg.), Projektmanagement im Energiebereich (S. 299–317). Wiesbaden.Google Scholar
  20. Macharzina, K., & Wolf, J. (2010). Unternehmensführung: Das internationale Managementwissen, Konzepte – Methoden – Praxis (7. Aufl.). Wiesbaden.Google Scholar
  21. Pichler, R. (2008). Scrum – Agiles Projektmanagement erfolgreich einsetzen. Heidelberg.Google Scholar
  22. PricewaterhouseCoopers. (Hrsg.). (2012). Entflechtung und Regulierung in der deutschen Energiewirtschaft: Praxishandbuch zum Energiewirtschaftsgesetz (3. Aufl.). Freiburg.Google Scholar
  23. Schallmo, D. R. A. (2013). Geschäftsmodelle erfolgreich entwickeln und implementieren. Wiesbaden.Google Scholar
  24. Schwaber, K. (2004). Agile project management with scrum. Redmond.Google Scholar
  25. Schwaber, K., & Sutherland, J. (2013). The scrum guide. https://www.scrum.org/Portals/0/Documents/Scrum%20Guides/2013/Scrum-Guide.pdf, Zugegriffen: 22. Juli 2014.
  26. Sørensen, H. E. (2012). Business development: A market-oriented perspective. Chichester.Google Scholar
  27. Staudt, E., Bock, J., & Mühlemeyer, P. (1992). Informationsverhalten von innovationsaktiven kleinen und mittleren Unternehmen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 62(9), 989–1008.Google Scholar
  28. Stock-Homburg, R. (2013). Personalmanagement: Theorien – Konzepte – Instrumente (3. Aufl.) Wiesbaden.Google Scholar
  29. Steinle C. (2005). Ganzheitliches Management: Eine mehrdimensionale Sichtweise integrierter Unternehmungsführung. Wiesbaden.Google Scholar
  30. Stotz, W., & Wedel, A. (2009). Employer Branding: Mit Strategie zum bevorzugten Arbeitgeber. München.Google Scholar
  31. Thom, N., & Müller, R. C. (2012). Innovationsmanagement in KMU: Erkenntnisse aus einer explorativen Studie. In H. Bruch, S. Krummaker, & B. Vogel (Hrsg.), Leadership – Best Practices und Trends (2. Aufl., S. 269–282). Wiesbaden.Google Scholar
  32. Trost, A. (Juli 2014). Interview „Talentmanagement der Zukunft? Go Social!“. DGFP Insight, 5, 3.Google Scholar
  33. Ulrich, D. (1997). Human resource champions: the next agenda for adding value and delivering results. Boston.Google Scholar
  34. Witt, P. (2013). Innovationsmanagement in Energieversorgungsunternehmen. In C. Lau, A. Dechange, & T. Flegel (Hrsg.), Projektmanagement im Energiebereich (S. 53–68). Wiesbaden.Google Scholar
  35. Weuster, A. (2012). Personalauswahl I: Internationale Forschungsergebnisse zu Anforderungsprofil, Bewerbersuche, Vorauswahl, Vorstellungsgespräch und Referenzen (3. Aufl.). Wiesbaden.Google Scholar
  36. Wien, A., & Franzke, N. (2013). Systematische Personalentwicklung: 18 Strategien zur Implementierung eines erfolgreichen Personalentwicklungskonzepts. Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule WeserberglandHamelnDeutschland

Personalised recommendations