Advertisement

Vermitteln vermitteln

Mediation, Macht und Sozioanalyse in der Friedens- und Konfliktforschungslehre
Chapter
Part of the Friedens- und Konfliktforschung book series (FUKFO)

Zusammenfassung

Mediation ist ein bekanntes Verfahren der Konfliktbearbeitung. Es soll dabei eine Lösung oder ein Umgangsmodus mit einem Konflikt gefunden werden, mit der beziehungsweise mit dem alle Parteien gut leben können. Doch ist dieses Verfahren in der Lage, Machtasymmetrien zu sehen und aufzugreifen, oder tendiert es gegebenenfalls dazu, durch eine Befriedung auf der oberflächlichen Ebene Machtverhältnisse zu verschleiern und damit effektiv zu reproduzieren?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ballreich, R./ Glasl, F. (2007) Mediation in Bewegung: ein Lehr- und Übungsbuch mit Filmbeispielen (Stuttgart: Concadora Verlag).Google Scholar
  2. Bauer, U. (2004) „Keine Gesinnungsfrage. Der Subjektbegriff in der Sozialisationsforschung“ in Geulen, D./ Veith, H. (Hrsg.) Sozialisationstheorie interdisziplinär. Aktuelle Perspektiven (Stuttgart: Lucius u. Lucius), S. 61–91.0Google Scholar
  3. Bercovitch, J. (2002) „Introduction: Putting Mediation in Context, in“ ebd. (Hrsg.) Studies in International Mediation. Essays in Honor of Jeffrey Z. Rubin (New York: Palgrave Macmillan), S. 3–23.Google Scholar
  4. Besemer, C. (2005) Mediation. Vermittlung in Konflikten (Königsfeld: Stiftung Gewaltfreies Leben).Google Scholar
  5. Boege, V. (2006) „Traditional Approaches to Conflict Transformation. Potentials and Limits“ in Berghof Handbook for Conflict Transformation (Berlin: Berghof Institut), verfügbar unter: http://www.berghofhandbook.net/documents/publications/boege_handbook.pdf (Zugriff am 17. August 2014).
  6. Bourdieu, P. (2001) Meditationen. Zur Kritik der scholastischen Vernunft (Frankfurt a. M.: Suhrkamp).Google Scholar
  7. Bourdieu, P. (2000) Die zwei Gesichter der Arbeit. Interdependenzen von Zeit- und Wirtschaftsstrukturen am Beispiel einer Ethnologie der algerischen Übergangsgesellschaft (Konstanz: UVK).Google Scholar
  8. Bourdieu, P. (1993) Satz und Gegensatz. Über die Verantwortung des Intellektuellen (Frankfurt a. M.: Fischer).Google Scholar
  9. Bourdieu, P. (1992) Die verborgenen Mechanismen der Macht. Schriften zu Politik und Kultur 1 (Hamburg: VSA-Verlag).Google Scholar
  10. Bourdieu, P. (1987) Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft (Frankfurt a. M.: Suhrkamp).Google Scholar
  11. Bourdieu, P. (1976) Entwurf einer Theorie der Praxis auf der ethnologischen Grundlage der kabylischen Gesellschaft (Frankfurt a. M.: Suhrkamp).Google Scholar
  12. Fisher, R.J. (2001) “Methods of Third-Party Intervention” in Berghof Handbook for Conflict Transformation (Berlin: Berghof Institut), verfügbar unter: www.berghof-handbook.net/uploads/download/fisher_hb.pdf (Zugriff am 17. August 2014).
  13. Francis, D. (2000) “Culture, Power Asymmetrics and Gender in Conflict Transformation” in Berghof Handbook for Conflict Transformation (Berlin: Berghof Institut), verfügbar unter: http://www.berghofhandbook.net/documents/publications/francis_handbook.pdf (Zugriff am 17. August 2014).
  14. Galtung, J. (1998) „Konflikttransformation mit friedlichen Mitteln. Die Methode der Transzendenz“, Wissenschaft & Frieden, 3/98, S. 46–51.Google Scholar
  15. Kleiboer, M. (2002) “Great Power Mediation: Using Leverage to Make Peace?” in Bercovitch, J. (Hrsg.) Studies in International Mediation. Essays in Honor of Jeffrey Z. Rubin (New York: Palgrave Macmillan), S. 127–140.Google Scholar
  16. Mattenschlager, A./ Meder, G. (2004) „Mediation“ in Sommer, G./ Fuchs, A. (Hrsg.) Krieg und Frieden. Handbuch der Konflikt- und Friedenspsychologie (Weinheim: Beltz PVU), S. 494–507.Google Scholar
  17. Mayer, C.H. (2006) Trainingshandbuch interkulturelle Mediation und Konfliktlösung. Didaktische Materialien zum Kompetenzerwerb (Münster: Waxmann).Google Scholar
  18. Mehta, G. (Hrsg.) (2004) Streiten Kulturen? Konzepte und Methoden einer kultursensitiven Mediation (Wien: Praesens Verlag).Google Scholar
  19. Miall, H. (2004) “Conflict Transformation: A Multi-Dimensional Task” in Berghof Handbook for Conflict Transformation (Berlin: Berghof Institut), verfügbar unter: http://www.berghofhandbook.net/documents/publications/miall_handbook.pdf (Zugriff am 17. August 2014).
  20. Montada, L./ Kals, E. (2007) Mediation. Ein Lehrbuch auf psychologischer Grundlage, 2. Aufl., (Weinheim: Beltz PVU).Google Scholar
  21. Neckel, S. (1999) „Blanker Neid, blinde Wut, Sozialstruktur und kollektive Gefühle“, Leviathan, Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Jg. 27 Nr. 2, S. 145–165.Google Scholar
  22. Neckel, S. (1993) „Soziale Scham. Unterlegenheitsgefühle in der Konkurrenz von Lebensstilen“ in Gebauer, G./Wulf, G. (Hrsg.) Praxis und Ästhetik. Neue Perspektiven im Denken Pierre Bourdieus (Frankfurt a. M.: Suhrkamp), S. 270–291.Google Scholar
  23. Neckel, S. (1991) Status und Scham. Zur symbolischen Reproduktion sozialer Ungleichheit (Frankfurt a. M./New York: Campus).Google Scholar
  24. Reck, H. (2013) Mediation und Macht. Eine qualitativ-empirische Untersuchung zu Haltungen von Mediatorinnen und Mediatoren, Unveröffentlichte Bachelorarbeit, (FH Düsseldorf).Google Scholar
  25. Reimann, C. (2004) “Assessing the state-of-the-art in conflict transformation” in Berghof Handbook for Conflict Transformation (Berlin: Berghof Institut), verfügbar unter: http://www.berghofhandbook.net/documents/publications/reimann_handbook.pdf (Zugriff am 17. August 2014).
  26. Rommelspacher, Birgit (1995) Dominanzkultur. Texte zu Fremdheit und Macht (Berlin: Orlanda).Google Scholar
  27. Schmitt, L. (2015) “Bourdieu meets Protest” in Roose, J./ Pettenkofer, A./ Dietz, H. (Hrsg.) Social Theories and Social Movements, (i.E.).Google Scholar
  28. Schmit, L. (2010) Bestellt und nicht abgeholt. Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium (Wiesbaden: VS).Google Scholar
  29. Schmitt, L. (2007) „Soziale Ungleichheit und Protest. Waschen und rasieren im Spiegel von ‚Symbolischer Gewalt‘“, Forschungsjournal NSB, Jg. 20 Nr. 1, S. 34–45.Google Scholar
  30. Schmitt, L. (2006) Symbolische Gewalt und Habitus-Struktur-Konflikte: Entwurf einer Heuristik zur Analyse und Bearbeitung von Konflikten, CCS Working Papers, 2/2006.Google Scholar
  31. Schmitt, L. (2006) Rezension zu: Sahm, Astrid; Jahn, Egbert; Fischer, Sabine: Die Zukunft des Friedens. Bd. 2: Die Friedens- und Konfliktforschung aus der Perspektive der jüngeren Generationen (Wiesbaden: VS) in: H-Soz-u-Kult, 02. Mai 2006, verfügbar unter: http://hsozkult.geschichte.huberlin.de/rezensionen/2006–2-075.Google Scholar
  32. Schwingel, Markus (1993) Analytik der Kämpfe. Macht und Herrschaft in der Soziologie Bourdieus (Hamburg: Argument Hamburg).Google Scholar
  33. Tajfel, H./ Turner, J.C. (1986) “The social identity theory of intergroup behavior” in Worchel, S./ Austin, W.G. (Hrsg.) Psychology of intergroup relations (Chicago: Nelson-Hall), S. 7–24.Google Scholar
  34. Thomann, C./ Prior, C. (2007) Klärungshilfe 3. Das Praxisbuch, 3 Aufl., (Hamburg: Rowohlt Verlag – rororo).Google Scholar
  35. Weiß, A. (2001) Macht und Differenz: ein erweitertes Modell der Konfliktpotentiale in interkulturellen Auseinandersetzungen (Berlin: Berghof Institut), Report 7, http://www.berghof-center.org/uploads/download/br7d.pdf (Zugriff am 17. August 2014).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachhochschule DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations