Advertisement

Zertifizierung und externe Qualitätsevaluation

  • Peter HensenEmail author
Chapter
  • 11k Downloads

Zusammenfassung

Das Kap. 12 setzt sich mit den vielfältigen Verfahren der externen Qualitätsevaluation auseinander. Es erfolgt zunächst eine begriffliche Auseinandersetzung mit Konformitätsbewertungen, Zertifizierungen und Akkreditierungen im Allgemeinen und ihre Bedeutung im Gesundheitswesen. Im zweiten Teil dieses Kapitels werden die programmatischen Unterschiede und Spezifika von verschiedenen Verfahren näher beleuchtet. Anhand einer Verfahrenstypologie werden aus unterschiedlichen Perspektiven vier Modelle und die dazugehörigen Verfahren der externen Qualitätsevaluation näher beleuchtet. Als branchenneutral und universell einsetzbar gelten die Normenreihe DIN EN ISO 9000ff. und das EFQM Excellence Modell. Wichtige branchenspezifische Verfahren für Gesundheitseinrichtungen sind dagegen das deutsche Zertifizierungsverfahren der KTQ® und die internationalen Akkreditierungsstandards der Joint Commission International (JCI). Es werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede hinsichtlich der Selbst- und Fremdbewertung sowie modelleigene Verfahrensspezifika vergleichend betrachtet.

Literatur

  1. BÄK Bundesärztekammer (Hrsg) (2014) Leitfaden Ärztliches Peer Review. Texte und Materialien zur Fortbildung und Weiterbildung, Bd. 31. BerlinGoogle Scholar
  2. Berk M, Callaly T, Hyland M (2003) The evolution of clinical audit as a tool for quality improvement. J Eval Clin Pract 9(2):251–257CrossRefGoogle Scholar
  3. Blum K (2002) Qualitätsverbesserung durch klinische Audits. Evaluation des BMG-Audit-Projektes. Gesundh Ökon Qual Manag 7:373–380CrossRefGoogle Scholar
  4. Chop I, Eberlein-Gonska M (2012) Übersichtsartikel zum Peer Review Verfahren und seine Einordnung in der Medizin. Z Evid Fortbild Qual Gesundh Wesen (ZEFQ) 106:547–552CrossRefGoogle Scholar
  5. Denz C, Krieter H, von Ackern K (2004) Stellenwert des Qualitätsmanagements und der Zertifizierung im Krankenhausbereich. Gesundh Ökon Qual Manag 9:382–391CrossRefGoogle Scholar
  6. DIN Deutsches Institut für Normung e.V. (2005) DIN EN ISO/IEC 17000:2005: Konformitätsbewertung – Begriffe und allgemeine Grundlagen. Beuth, BerlinGoogle Scholar
  7. DIN Deutsches Institut für Normung e.V. (2011) DIN EN ISO/IEC 17021: Konformitätsbewertung - Anforderungen an Stellen, die Managementsysteme auditieren und zertifizieren. Beuth, BerlinGoogle Scholar
  8. EFQM European Foundation for Quality Management. (2012) EFQM Publications: Das EFQM Excellence Modell 2013. EFQM, BrüsselGoogle Scholar
  9. Foy R, Eccles MP, Jamtvedt G, Young J, Grimshaw JM, Baker R (2005) What do we know about how to do audit and feetback? Pitfalls in applying evidence from a systematic review. BMC Health Serv Res 5:50CrossRefGoogle Scholar
  10. Griem C, Kleudgen S, Diel F (2013) Instrumente der kollegialen Qualitätsförderung. Dtsch Arztebl 110(26):A1310–1313Google Scholar
  11. Grol R (1994) Quality improvement by peer review in primary care: a practical guide. Qual Health Care 3(3):147–152CrossRefGoogle Scholar
  12. Hensen P, Hensen G (2010) System- und subjektbezogene Perspektiven von Zertifizierungsverfahren in Gesundheitseinrichtungen. Gesundh Ökon Qual Manag 15(3):132–140CrossRefGoogle Scholar
  13. Herrmann J, Fritz H (2011) Qualitätsmanagement. Lehrbuch für Studium und Praxis. Carl Hanser, MünchenGoogle Scholar
  14. JCI Joint Commission International (2014a) Akkreditierungsstandards für Krankenhäuser, 5 Aufl. Joint Commission Resources, USAGoogle Scholar
  15. JCI Joint Commission International (2014b) Surveyhandbuch für Krankenhäuser, 5 Aufl. Joint Commission Resources, USAGoogle Scholar
  16. Kluge S, Bause H (2015) Mehr Patientensicherheit durch freiwilliges intensivmedizinisches „Peer Review“. Bundesgesundheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 58:54–60CrossRefGoogle Scholar
  17. KTQ (2012) KTQ-Manual Krankenhaus 2009 – Version 2. Fachverlag Matthias Grimm, BerlinGoogle Scholar
  18. Moll A (2013a) Excellence – Die Entwicklung in Deutschland seit 1995. In: Moll A, Kohler G (Hrsg) Excellence-Handbuch. Grundlagen und Anwendung des EFQM Excellence Modells, 2 Aufl. Symposion, Düsseldorf, S 29–35Google Scholar
  19. Moll A (2013b) Die RADAR-Bewertungslogik 2013. In: Moll A, Kohler G (Hrsg) Excellence-Handbuch. Grundlagen und Anwendung des EFQM Excellence Modells, 2 Aufl. Symposion, Düsseldorf, S 93–104Google Scholar
  20. Moll A, Kohler G (2013) Die Neuerungen des EFQM Excellence Modells 2013. In: Moll A, Kohler G (Hrsg) Excellence-Handbuch. Grundlagen und Anwendung des EFQM Excellence Modells, 2 Aufl. Symposion, Düsseldorf, S 105–116Google Scholar
  21. Möller J (2002) Europäisches Anerkennungsprogramm für Qualität Konzept und Anwendungserfahrungen. Gesundh Ökon Qual Manag 7:101–105CrossRefGoogle Scholar
  22. Möller J, Heib K, Heinzl H (2003) Qualitätsentwicklung im Krankenhaus. In drei Schritten zur Exzellenz. Verlag Rheintal, BerneckGoogle Scholar
  23. Paschen U (2012) Wörterbuch Qualitätsmanagement in der Medizin – Normgerechte Definitionen und Interpretationshilfen. Beuth, BerlinGoogle Scholar
  24. Pfitzinger E (2011) Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000 ff. im Gesundheitswesen. Beuth, BerlinGoogle Scholar
  25. Rink O (2012) Das IQM Peer Review Verfahren – Ergebnisse der Initiative Qualitätsmedizin. Z Evid Fortbild Qual Gesundh Wesen (ZEFQ) 106:560–565CrossRefGoogle Scholar
  26. Scrivens EEJ, Klein R, Steiner A (1995) Accreditation: what can we learn from the Anglophone model? Health Policy 34:193–204CrossRefGoogle Scholar
  27. Sens B, Fischer B, Bastek A, et al. (2007) Begriffe und Konzepte des Qualitätsmanagements. GMS Med Inform Biom Epidemiol 3(1):Doc05Google Scholar
  28. Shaw CD (2000) External quality mechanisms for health care: summary of the ExPeRT project on visitatiae, accreditation, EFQM and ISO assessment in European Union countries. Int J Qual Health Care 12(3):169–175CrossRefGoogle Scholar
  29. Van Weert C (2000) Developments in professional quality assurance towards quality improvement: some examples of peer review in the Netherlands and the United Kingdom. Int J Qual Health Care 12(3):239–242CrossRefGoogle Scholar
  30. Walter N (2013) Peer-Review-Verfahren in der Medizin. In: Merkle W (Hrsg) Risikomanagement und Fehlervermeidung im Krankenhaus. Springer Medizin, Berlin, S 129–135Google Scholar
  31. Zollondz HD (2011) Grundlagen Qualitätsmanagement. Einführung in Geschichte, Begriffe, Systeme und Konzepte. Oldenbourg, MünchenCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Alice Salomon Hochschule BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations