Advertisement

Erfolg mit Herz

Stärken weiblicher Führung nutzen
Chapter

Zusammenfassung

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickeln sich Herzerkrankungen und Depressionen bis 2020 zu den führenden Volkskrankheiten. Das Herz ist demnach in seinen beiden Funktionen belastet – als lebensspendendes Organ und Sitz der Gefühle. Ein möglicher Ausweg liegt im Vertrauenszuwachs in das eigene Herz als emotionales Navigationssystem, den «Herz-Kompass». Dank ihrem meist hohen Maß an emotionalen Fähigkeiten, fällt es Frauen per se leichter als Männern, dies umzusetzen. Nun sind emotionale Kompetenzen bzw. Sozialkompetenzen seit geraumer Zeit gefragter denn je – vor allem dort, wo es um Führung und «Chefsachen» geht. Dennoch gelingt es vielen Frauen nicht, zu reüssieren. Warum? Für die Antworten auf diese Frage richtet der Autor Claus Walter seinen Blick auf die acht häufigsten Irrtümer weiblicher Führungskräfte, mit denen diese ihren Erfolg selbst boykottieren. Aufheben lassen sich diese Irrtümer über die Arbeit am persönlichen Energie- und (Herz)Resonanzfeld. Erste Schritte, um den eigenen «Herz-Kompass» von Störungen zu befreien und als Navigationssystem zum Erfolg zu nutzen, zeigt Claus Walter hier auf. Der Führungskräfte- und Unternehmenscoach ist Experte für Herz-Resonanz.

Literatur

  1. Bergmann, H., Fueglistaller, U., & Benz, L. (2014). Bedeutung und Positionierung von Frauen in Schweizer KMU – Studie im Auftrag des Schweizerischen Gewerbeverbandes sgv und der KMU Frauen Schweiz, Forschungsbericht KMU-HSG. Universität St. Gallen.Google Scholar
  2. Handelsblatt, dpa (7.7.2012). Dübel bleiben in der Familie, mit Zitat von Klaus FischerGoogle Scholar
  3. Institut für Demoskopie Allensbach (2013). Der Mann 2013: Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch und WirklichkeitGoogle Scholar
  4. Ketchum (2014). Ketchum Leadership Communication Monitor (KLCM). New York.Google Scholar
  5. Loyd, A., & Johnson, B. (2012). Der Healing Code. Reinbek: Rowohlt Verlag.Google Scholar
  6. McKinsey&Company (2007) Report “Women matter”Google Scholar
  7. Moneyhouse AG (2011). Erhebung zu Unternehmertum und Entwicklung von KMU in der Schweiz. Rotkreuz.Google Scholar
  8. SKP AG (2008). Führungskräfte der Zukunft. München.Google Scholar
  9. Wirtschaftswoche (1.4.14), Karrieresünden, Diese zehn Fehler verbauen Frauen die KarriereGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.c/o C for C GmbHWetzikonSchweiz

Personalised recommendations