Advertisement

Einleitung

  • Günter LeisterEmail author
Chapter
Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Zusammenfassung

Die Räder und Reifen haben sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Am Beispiel der S-Klasse von Mercedes-Benz wird das deutlich. Während der W116 im Jahre 1972 mit einer Reifenbreite von 185 mm auf 14-Zoll-Felgen ausgeliefert wurde, hat heute die aktuelle S-Klasse W222 als Einstiegsbereifung 245 mm Reifenbreite und eine 17-Zoll-Felge, Abb. 1.1, Die Entwicklung der Reifenaußendurchmesser, der Felgendurchmesser, der Reifenflankenhöhe und der Reifenbreite zeigen Abb. 1.2, 1.3 und 1.4.

Die Räderentwicklung hat sich genau so rasant verändert. Viele neuartige Konzepte wurden in Serie gebracht, haben sich bewährt oder sind wieder vom Markt verschwunden. Abbildung 1.5 zeigt einige Meilensteine der Radentwicklung bei Mercedes-Benz der letzten 45 Jahre.

Während der W108 ein einziges 14 Zoll Rad hatte, hat die heutige S-Klasse eine Vielzahl an Angeboten für die Kunden um das Fahrzeug zu attraktiveren, Abb. 1.6. Diese Varianz stellt auf der einen Seite die Entwickler vor große Herausforderungen, auf der anderen Seite verbirgt sich dahinter auch ein großes Geschäftsfeld für die Fahrzeug- und Radhersteller. Diese Räder sind zusammen mit Erstausrüstungsreifen im Ersatzgeschäft in den Werkstätten der Fahrzeughersteller (OEMs) erhältlich und werden auch eigenständig beworben, Abb. 1.7.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.SchwaigernDeutschland

Personalised recommendations