Advertisement

Stumme Akteure des Schulessens II: Raumarchitektur und Möbel

  • Rhea SeehausEmail author
  • Lotte Rose
Chapter
  • 623 Downloads

Zusammenfassung

Schulessen findet in räumlichen und dinglichen Arrangements statt, die für die Mittagsverpflegung spezialisiert sind. Diese Funktionsräume sind in der Regel auf Dauer angelegt, d. h. es handelt sich um Orte, die ausschließlich für die Essensversorgung installiert sind, wie Mensa oder Caféteria. In einzelnen Fällen haben sie aber auch nur einen provisorischen Charakter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alkemeyer, Thomas und Thomas Pille. 2008. Die Schule und ihre Lehrkörper. Das Referendariat als Trainingsprozess. In: ZSE – Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. 28 (2), S. 137–154.Google Scholar
  2. Alkemeyer, Thomas. 2009. Organisierte Körper – Eine Ethnographie des Referendariats. In Ordnung in Bewegung – Choreographien des Sozialen. Körper in Sport, Tanz, Arbeit und Bildung, hrsg. Alkemeyer, Thomas, Kristina Brümmer, Rene Kodalle und Thomas Pille, S. 161–178. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  3. DGE – Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. 2015. DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung. 4. Aufl. Bonn: Eigenverlag. https://www.schuleplusessen.de/fileadmin/user_upload/medien/DGE_Qualitaetsstandard_Schule.pdf. Zugegriffen: 2. März 2018.
  4. Löw, Martina. 2001. Raumsoziologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Mohn, Bina Elisabeth. 2006. Standby. In Lernkörper. Kamera-Ethnographische Studien zum Schülerjob, Begleitpublikation zu DVD-Video C 13 032, hrsg. Amann, Klaus und Bina Elisabeth Mohn. Göttingen: IWF.Google Scholar
  6. Muchow, Martha und Hans Heinrich Muchow. 1998. Der Lebensraum des Großstadtkindes. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  7. Tull, Marc. 2014. Zeit zu essen!? Ein ethnografischer Blick auf den Umgang mit Zeit in Essenssituationen des Elementar- und Primarbereichs. In Die Gabe der Nahrung, hrsg. Althans, Birgit, Friederike Schmid und Christoph Wulf, S. 164–174. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  8. Schütz, Anna. 2015. Die soziale Situation des Mittagessens in der Ganztagsschule: In Lernkulturen. Rekonstruktionen pädagogischer Praktiken an Ganztagsschulen, hrsg. Reh, Sabine, Bettina Fritsche, Till-Sebastian Idel und Kerstin Rabenstein, S. 204–218. Wiesbaden: VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen (gFFZ)Frankfurt am MainDeutschland
  2. 2.Frankfurt University of Applied SciencesFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations