Advertisement

Rechtspolitische Hintergründe der Neuen Steuerung im Bildungssystem

  • Ulrich BinderEmail author
Chapter
Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 28)

Zusammenfassung

Der Beitrag setzt die Diskussion über Governance in den Kontext des Wandels von Staatlichkeit, indem er die veränderten Formen der Gesetzgebung als Steuerungsmittel untersucht (Teil I).

Bei diesen veränderten Formen handelt es sich um eine pädagogisierte Umstellung von starkem Paternalismus, bei dem Ge- und Verbote dirigieren, auf sanften Paternalismus, bei dem Appellations-, Aktivierungs-, Belohnungs- und Prangerstrategien vorgesehen sind. Solche pädagogischen Modi werden also auch im Rechtsbereich als gesellschaftliches Steuerungsmittel gesehen – und mit dem korrespondiert die Neue Steuerung im Bildungssystem, die ebenso auf pädagogisierte Lenkungsmaßnahmen setzt (Teil II).

Damit ist die ubiquitäre Anschuldigung, eine Ökonomisierung der Bildung sei auch und gerade der Neuen Steuerung im Bildungssystem geschuldet, in neuem Licht zu prüfen, nämlich unter der Frage, inwiefern die Ökonomisierungsursache hingegen in einer weitläufigen Pädagogisierung von Recht und Steuerung liegt, weil gerade die pädagogisierten Steuerungsmodelle (betriebs-)wirtschaftliche Operationen begünstigen (Teil III).

Schlüsselwörter

Gesetzgebung Gewährleistungsstaat Governance Ökonomisierung Pädagogisierung Rechtssteuerung 

Literatur

  1. Anderl, T. (2006): Gesetzgebung und kooperatives Regierungshandeln. Berlin: BWV.Google Scholar
  2. Badura, P. (1970). Das Recht als gesellschaftliches Gestaltungsmittel. In: Vorträge gehalten anlässlich der Hessischen Hochschulwoche für Staatswissenschaftliche Fortbildung 68, 104–119. http://epub.ub.uni-muenchen.de/10464/1/10464.pdf. Zugegriffen: 7. März 2013.
  3. Benz, A. (Hrsg.) (2004): Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  4. Biebricher, T. (2012): Foucault, Gouvernementalität und Staatstheorie. TranState Working Papers 164. http://hdl.handle.net/10419/59588. Zugegriffen: 7. März 2013.
  5. Binder, U. (2014a): Systemtheoretische Erklärungsversuche für die Pädagogisierung von Politik und Recht. Oder: Die Systembeziehungen neben der strukturellen Kopplung. In: Drieschner, E./Gaus, D. (Hrsg.): Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, 85–99.Google Scholar
  6. Binder, U. (2014b): Die Pädagogisierung des Rechts. Staatliche Erziehungsaspirationen durch die Gesetzgebung und deren Folgestrategien. In: Zeitschrift für Pädagogik 60 (3), 409–427.Google Scholar
  7. Blumenthal, J. von (2005): Governance – eine kritische Zwischenbilanz. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft 15 (4), 1149–1180.Google Scholar
  8. Botzem, S./Hofmann, J./Quack, S./Schuppert, G. F./Straßheim, H. (Hrsg.) (2009): Governance als Prozess. Koordinationsformen im Wandel. Berlin: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  9. Faschingeder, G./Leubolt, B./Lichtblau, P./Prausmüller, O./Schimmerl, J./Striedinger, A. (Hrsg.) (2008): Ökonomisierung der Bildung. Tendenzen, Strategien, Alternativen. 3. Aufl., Wien: Mandelbaum Verlag.Google Scholar
  10. Faulstich, P. (2008): Temporalstrukturen „lebenslangen“ Lernens. Lebenslängliche Zumutung und lebensentfaltendes Potenzial. In: DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung 2008 (1), 32–34.Google Scholar
  11. Forgò, N./Somek, A. (2009): Nachpositivistisches Rechtsdenken. In: Buckel, S./Christensen, R./Fischer-Lescano, A. (Hrsg.): Neue Theorien des Rechts. Stuttgart: UTB, 263–290.Google Scholar
  12. Foucault, M. (1978/2004). Geschichte der Gouvernementalität I. Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Franzius, C. (2006): Funktionen des Verwaltungsrechts im Steuerungsparadigma der Neuen Verwaltungsrechtswissenschaft. In: Die Verwaltung. Zeitschrift für Verwaltungsrecht und Verwaltungswissenschaften 39, 335–371.Google Scholar
  14. Franzius, C. (2007): Der Gewährleistungsstaat. http://userpage.fu-berlin.de/~europe/team/FranziusC/texts/gew%E4hrleistungsstaat.pdf. Zugegriffen: 17. Oktober 2013.
  15. Gärditz, K. F. (2009): Hochschulorganisation und verwaltungsrechtliche Systembildung. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  16. Geimer, A. (2012): Bildung als Transformation von Selbst- und Weltverhältnissen und die dissoziative Aneignung von diskursiven Subjektfiguren in posttraditionellen Gesellschaften. In: Zeitschrift für Bildungsforschung 2012 (3), 229–242.CrossRefGoogle Scholar
  17. Gilbert, N. (2005): The “Enabling State?” From Public to Private Responsibility for Social Protection. Pathways and Pitfalls. OECD Social, Employment and Migration Working Papers 26. Paris: OECD Publishing.Google Scholar
  18. Hof, H./Hill, H. (Hrsg.) (2000): Wirkungsforschung zum Recht II. Verwaltung als Adressat und Akteur. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  19. Höhne, T. (2012): Ökonomisierung von Bildung. In: Bauer, U./Bittlingmeyer, U. H./Scherr, A. (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, 797–812.CrossRefGoogle Scholar
  20. Höhne, T./Schreck, B. (2009): Private Akteure im Bildungsbereich. Eine Fallstudie zum schulpolitischen Einfluss der Bertelsmann Stiftung am Beispiel von SEIS(Selbstevaluation in Schulen). Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  21. Hollingsworth, J. R./Schmitter, P. (1994): Countries and Sectors. Concluding Remarks on Performance, Convergence and Competitiveness. In: Hollingsworth, J. R./Schmitter, P./Steeck, W. (Hrsg.): Governing Capitalist Economies. Oxford: Oxford Press, 270–300.Google Scholar
  22. Jaehrling, K. (2009): Gleichstellung und Aktivierung – Wahlverwandtschaft oder Stiefschwestern? In: Bothfeld, S./Sesselmeier, W./Bogedan, C. (Hrsg.): Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft: Vom Arbeitsförderungsgesetz zum Sozialgesetzbuch II und III. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, 147–162.CrossRefGoogle Scholar
  23. Kirchgässner, G. (2012): Sanfter Paternalismus, meritorische Güter und der normative Individualismus. Discussion paper no. 2012 (17). http://www1.vwa.unisg.ch/RePEc/usg/econwp/EWP-1217.pdf. Zugegriffen: 8. März 2013.
  24. Klingovsky, U. (2009): Schöne Neue Lernkultur. Transformationen der Macht in der Weiterbildung. Eine gouvernementalitätstheoretische Analyse. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  25. Kopp, B. von (2008): Bildungssteuerung: Vom Drehen an der Stellschraube zu Governance. Erweiterte und überarbeitete Fassung des Beitrags „Steuerung“. In: Oelkers, J./Andresen, S./Casale, R./Gabriel, Th./Horlacher, R./Larcher Klee, S. (Hrsg.): Handwörterbuch Erziehungswissenschaft. Weinheim: Beltz. http://www.pedocs.de/volltexte/2012/5068/pdf/tibi_2008_19_Kopp_Bildungssteuerung_D_A.pdf. Zugegriffen: 17. Oktober 2013.Google Scholar
  26. Kötter, M. (2009): Die Legitimation von Normen in Räumen begrenzter Staatlichkeit: ein Governanceprozess jenseits des Staates. In: Botzem, S./Hofmann, J./Quack, S./Schuppert, G. F./Straßheim, H. (Hrsg.): Governance als Prozess. Koordinationsformen im Wandel. Berlin: Nomos, 653–681.Google Scholar
  27. Krausnick, D. (2012): Staat und Hochschule im Gewährleistungsstaat. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  28. Krautz, J. (2007): Pädagogik unter dem Druck der Ökonomisierung. Zum Hintergrund von Standards, Kompetenzen und Modulen. In: Pädagogische Rundschau (2007) 1, 81–93.Google Scholar
  29. Krautz, J. (2011): Die sanfte Steuerung der Bildung. In: F.A.Z., 22.09.2011 (227), 8. http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/111005_krautz-sanfte-steuerung.pdf. Zugegriffen: 12. September 2014.
  30. Krönig, F. K. (2007): Die Ökonomisierung der Gesellschaft. Systemtheoretische Perspektiven. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  31. Kuhlmann, L. (2006): Hat das „Neue Steuerungsmodell“ versagt? Lehren aus der „Ökonomisierung“ von Politik und Verwaltung. In: Verwaltung und Management 2006 (3), 149–153.Google Scholar
  32. Lepsius O. (1999): Steuerungsdiskussion, Systemtheorie und Parlamentarismuskritik. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  33. Loewenstein, G./Haisley, E. (2008): The Economist as Therapist. Methodological Ramifications of “Light Paternalism”. In: Caplin, A./Schotter, A. (Hrsg.): The Foundations of Positive and Normative Economics. Oxford: Oxford Press, 210–245.CrossRefGoogle Scholar
  34. Lohmann, I. (2010): Ökonomisierung der Bildung. http://www.erzwiss.uni-hamburg.de/Personal/Lohmann/Attac-Sommerakademie-2010/Lohmann_%D6konomisierung_2010.pdf. Zugegriffen: 17. Mai 2013.
  35. Lüdemann, J. (2004): Edukatorisches Staatshandeln. Steuerungstheorie und Verfassungsrecht am Beispiel der staatlichen Förderung von Abfallmoral. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  36. Mayntz, R. (1996): Politische Steuerung: Aufstieg, Niedergang und Transformation einer Theorie. In: Beyme, K. von/Offe, C. (Hrsg.): Politische Theorien in der Ära der Transformation. Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 26, 148–168.Google Scholar
  37. Mayntz, R. (2004): Governance im modernen Staat. In:  Benz, A. (Hrsg.): Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, 65–76.CrossRefGoogle Scholar
  38. Mitter, W. (2006): Bildungssouveränität und Schulträgerschaft in Europa in historisch-vergleichender Sicht. In: Bildung und Erziehung 59 (1), 21–32.CrossRefGoogle Scholar
  39. Möllers, C. (2007). Staatstheorie: Grundzüge ihrer rechtswissenschaftlichen Diskussion in der BRD. TranState working papers 63. http://hdl.handle.net/10419/24975. Zugegriffen: 8. März 2013.
  40. Moos, L. (2009): Hard and Soft Governance: the journey from transnational agencies to school leadership. In: European Research Journal 8 (3), 397–406.Google Scholar
  41. Mühlenkamp, H. (2005): Zur „Ökonomisierung“ des öffentlichen Sektors. Speyerer Vorträge 82. http://www.hfv-speyer.de/muehlenkamp/Publikationen/Antrittsvorlesung%20Speyer.pdf. Zugegriffen: 17. Oktober 2013.
  42. Parreira do Amaral, M. (2011): Emergenz eines Internationalen Bildungsregimes? International Educational Governance und Regimetheorie. Münster: Waxmann.Google Scholar
  43. Pongratz, L. A. (2004): Freiwillige Selbstkontrolle. Schule zwischen Disziplinar- und Kontrollgesellschaft. In: Ricken, N./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Michel Foucault: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, 243–260.CrossRefGoogle Scholar
  44. Pöppmann, D. (2003): Die Pädagogisierung des Rechts. Historisch-politische Betrachtungen zum Streit zwischen „liberalem“ und „sozialem“ Strafrechtsdenken. In: Rustemeyer, D. (Hrsg.): Erziehung in der Moderne. Festschrift für Franzjörg Baumgart. Würzburg: Königshausen & Neumann, 167–206.Google Scholar
  45. Recum, H. von (2006): Steuerung des Bildungssystems. Entwicklungen, Analysen, Perspektiven. Bildung in neuer Verfassung, Bd. 3. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag.Google Scholar
  46. Reichard, C. (2003): Das Konzept des Gewährleistungsstaats. http://www.ub.uni-koeln.de/ssg-bwl/archiv/p/up/public_management/konzept_gewaehrleistungsstaat.pdf. Zugegriffen: 17. Oktober 2013.
  47. Roth, R./Rucht, D. (2011): Global Governance – eine kritische Perspektive auf internationale Institutionen am Beispiel von Weltbank, IWF und WTO. In: Botzem, S./Hofmann, J./Quack, S./Schuppert, G. F./Straßheim, H. (Hrsg.): Governance als Prozess. Koordinationsformen im Wandel. Berlin: Nomos, 225–250.Google Scholar
  48. Rustemeyer, D. (1998): Muss Erziehung wertvoll sein? In: Zeitschrift für Pädagogik 44 (2), 231–242.Google Scholar
  49. Rüthers, B. (1999): Rechtstheorie. München: C.H. Beck.Google Scholar
  50. Scheppel, H. (2005): The Constitution of Private Governance. Oxford: Hart Publishers.Google Scholar
  51. Schmolke, K. U./Grefrath, H./Lange, A.-K./Lutz-Bachmann, S./Petersen, N./Schönfeldt, K. (2011): Recht und Markt: Zwischen rechtlicher Regulierung der Wirtschaft und Ökonomisierung des Rechts. In: Dalibor, M./Debus A. G./Gröblinghoff, F./Kruse, F. (Hrsg.): Perspektiven des Öffentlichen Rechts. Festgabe 50 Jahre Assistententagung Öffentliches Recht. Baden-Baden: Nomos, 553–563.Google Scholar
  52. Schneuwly, F. (2013): Das neue Schulgesetz ist ein rückwärtsgewandtes Paragraphenmonster. In: Freiburger Nachrichten Online. http://www.freiburger-nachrichten.ch/blogs/pendlerblog/das-neue-schulgesetz-ist-ein-rueckwaertsorientiertes-paragraphenmonster. Zugegriffen: 17. Oktober 2013.
  53. Schuppert, G. F. (Hrsg.) (2005): Der Gewährleistungsstaat – Ein Leitbild auf dem Prüfstand. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  54. Schuppert, G. F. (2009): Von der Ko-Produktion von Staatlichkeit zur Co-Performance von Governance. Eine Skizze zu kooperativen Governance-Strukturen von den Condoretti der italienischen Renaissance bis zu Public Private Partnerships. In: Botzem, S./Hofmann, J./Quack, S./Schuppert, G. F./Straßheim, H. (Hrsg.): Governance als Prozess. Koordinationsformen im Wandel. Berlin: Nomos, 285–320.Google Scholar
  55. Schuppert, G. F. (2011): Governance und Rechtsetzung. Grundfragen einer modernen Regelungswissenschaft. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  56. Schuppert, G. F. (2011a): Governance-Forschung: Versuch einer Zwischenbilanzierung. In: Die Verwaltung 44 (2), 273–289.CrossRefGoogle Scholar
  57. Stenson, K. (2007): Staatsmacht, Biopolitik und die lokale Regierung von Kriminalität in Großbritannien. In: Krasmann, S./Volkmer, M. (Hrsg.): Michel Foucaults „Geschichte der Gouvernementalität“ in den Sozialwissenschaften. Internationale Beiträge. Bielefeld: transcript, 181–212.Google Scholar
  58. Stolleis, M. (1989): Die Entstehung des Interventionsstaats und das öffentliche Recht. In: Zeitschrift für neuere Rechtsgeschichte ZNR 1989 (11), 129–147.Google Scholar
  59. Terhart, E. (2000): Qualität und Qualitätssicherung im Schulsystem. Hintergründe, Konzepte, Probleme. In: Zeitschrift für Pädagogik 46 (6), 809–829.Google Scholar
  60. Wacker, A. (2008): Bildungsstandards als Steuerungselemente der Bildungsplanung. Eine empirische Studie zur Realschule in Baden-Württemberg. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  61. Willke, H. (1983): Entzauberung des Staats. Königstein i. Taunus: Athenäum.Google Scholar
  62. Wittreck, F. (2006): Die Verwaltung der Dritten Gewalt. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  63. Zangl, B./Zürn, M. (Hrsg.) (2004): Verrechtlichung. Baustein für Global Governance? Bonn: Dietz.Google Scholar
  64. Zymek, B. (2005): Was bedeutet „Ökonomisierung der Bildung“? Analyse des Gutachtens der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft „Bildung neu denken! Das Zukunftsprojekt“. In: Berliner Debatte Initial: Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal 16 (4), 3–13.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Pädagogische Hochschule LudwigsburgLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations