Advertisement

Kulturpolitik in Brandenburg

  • Astrid LorenzEmail author
  • Andreas Anter
  • Werner Reutter
Chapter
  • 595 Downloads

Zusammenfassung

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit der Kulturpolitik in Brandenburg seit der Wiedervereinigung. Die Darstellung konzentriert sich auf die parlamentarischen Schlüsselentscheidungen des brandenburgischen Landtags und auf die strategischen Weichenstellungen der Landesregierung, die bereits bei dem in der Verfassung fixierten Kulturauftrag des Landes beginnen. Dabei richtet sich der Blick zunächst auf die Rolle der Kultur im Einigungsprozess und die damit verbundene politische, wirtschaftliche und rechtliche Ausgangslage. Ging es zunächst darum, die kulturelle Substanz des Landes zu erhalten, stand die kulturpolitische Entwicklung anschließend im Zeichen knapper Haushaltskassen und war von massiven Einschnitten und Mittelkürzungen geprägt. Die gegenwärtige Kulturentwicklungskonzeption will die Zukunftsfähigkeit der brandenburgischen Kulturlandschaft angesichts der finanziellen Engpässe wie auch der demographischen Entwicklung sichern.

Literatur

  1. Berliner Zeitung. 29.05.1997. Vor der Kirche hungern Tenor und Arbeiter. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/das-frankfurter-kleist-theater-protestiert-gegen-kuerzungen-vor-der-kirche-hungern-tenor-und-arbeiter, 10810590,9281516.html. Zugegriffen: 21. Aug. 2015.
  2. von Beyme, Klaus. 2012. Kulturpolitik in Deutschland. Von der Staatsförderung zur Kreativwirtschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  3. Cornel, Hajo. 2009. Die Kulturentwicklungskonzeption des Landes Brandenburg. Kulturpolitische Mitteilungen 124:46–48.Google Scholar
  4. Davydchyk, Maria. 2012. Transformation der Kulturpolitik. Kulturpolitische Veränderungen nach dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems in Mittel- und Osteuropa. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  5. Deutscher Bundestag. 2007. Schlussbericht der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ (BT Drs. 16/7000). http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/070/1607000.pdf. Zugegriffen: 21. Aug. 2015.
  6. Einigungsvertrag. 1990. Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Herstellung der Einheit Deutschlands vom 31. August 1990. BGBl. 1990 II S. 889. http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/einigvtr/gesamt.pdf. Zugegriffen: 21. Aug. 2015.
  7. Germelmann, Claas Friedrich. 2013. Kultur und staatliches Handeln. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  8. Häberle, Peter. 1992. Das Problem des Kulturstaates im Prozeß der deutschen Einigung. Defizite, Versäumnisse, Chancen, Aufgaben. Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart 40:291–499.Google Scholar
  9. Haselbach, Dieter, Armin Klein, Pius Knüsel, und Stephan Opitz. 2012. Der Kulturinfarkt. Von allem zu viel und überall das Gleiche. München: Knaus.Google Scholar
  10. Kilian, Michael. 1991. Die Sicherung der kulturellen Substanz der neuen Bundesländer. Kulturpolitische Mitteilungen 55:28–36.Google Scholar
  11. Klein, Armin. 2009. Kulturpolitik. Eine Einführung. 3. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  12. Kulturpolitische Mitteilungen. 1990a. Aktionsprogramm Kulturelle Bildung. Hilfe zur kulturellen Selbsthilfe für Kulturinitiativen und Kulturverwaltungen in der Post-DDR. Kulturpolitische Mitteilungen 50:53–55.Google Scholar
  13. Kulturpolitische Mitteilungen. 1990b. Neubeginn ohne Kultur? Erklärung zu kulturpolitischen Fragen der deutschen Einigung. Kulturpolitische Mitteilungen 49:46.Google Scholar
  14. Landesregierung Brandenburg. 2009. Kulturentwicklungskonzeption der Landesregierung Brandenburg. Bericht 2009. LT-Drs. 4/7524 vom 30. April 2009.Google Scholar
  15. Mahnken, Gerhard. 2009. Kulturpolitik im Kontext von Demografie und räumlicher Markenbildung. In Demografischer Wandel und Kultur. Veränderungen im Kulturangebot und der Kulturnachfrage, Hrsg. Andrea Hausmann und Jana Körner, 107–127. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  16. Mutscher, Gabriele. 1993. Kulturentwicklung in den neuen Bundesländern. In Handbuch zur deutschen Einheit, Hrsg. Werner Weidenfeld und Karl-Rudolf Korte, 420–426. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  17. MWE BB [Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Brandenburg]. 2009. Ziele der EFRE-Förderung 2007 bis 2013. http://www.efre.brandenburg.de/media_fast/4055/EFRE_Ziele.pdf. Zugegriffen: 1. Sept. 2015.
  18. MWFK BB [Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg]. 2012a. Kunst stellt kulturpolitische Strategie vor. Presseinformation Nr. 25 vom 23.02.2012. http://www.efre.brandenburg.de/media_fast/4055/EFRE_Ziele.pdf. Zugegriffen: 21. Aug. 2015.
  19. MWFK BB [Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg]. 2012b. Kulturpolitische Strategie 2012. http://www.mwfk.brandenburg.de/media_fast/4055/Kulturpoltitische_Strategie_2012_FINAL.pdf. Zugegriffen: 21. Aug. 2015.
  20. Ruben, Thomas. 2007. Work in progress. Demographischer Wandel und Kulturpolitik im Land Brandenburg. Kulturpolitische Mitteilungen 117:39–42.Google Scholar
  21. Scheytt, Oliver. 2011. Kulturverfassungsrecht – Kulturverwaltungsrecht. In Kompendium Kulturmanagement. Handbuch für Studium und Praxis, Hrsg. Armin Klein, 3. Aufl., 187–209. München: Vahlen.Google Scholar
  22. SPD Brandenburg & CDU Brandenburg. 1999. Koalitionsvertrag. Vereinbarung zur Zusammenarbeit in einer Regierungskoalition für die 3. Wahlperiode des Brandenburger Landtages 1999 bis 2004. http://www.mik.brandenburg.de/media/1102/koalitionsvertrag_03.pdf. Zugegriffen: 21. Aug. 2015.
  23. Statistisches Bundesamt. 2014. Kulturfinanzbericht 2014. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/BildungForschungKultur/KulturfinanzberichtTabellenteil.html. Zugegriffen: 1. Sept. 2015.
  24. Verf BB. [Verfassung des Landes Brandenburg] vom 20. August 1992 (mit Änderungsindex). http://www.verfassungen.de/de/bb/brandenburg92-index.htm. Zugegriffen: 21. Aug. 2015.
  25. Wanka, Johanna. 2004. Die Kultur und ihre Förderung in den neuen Ländern. Das Beispiel Brandenburg. In Alles nur Theater? Beiträge zur Debatte über Kulturstaat und Bürgergesellschaft, Hrsg. Norbert Lammert, 209–221. Köln: DuMont.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftUniversität LeipzigLeipzigDeutschland
  2. 2.Staatswissenschaftliche FakultätUniversität ErfurtErfurtDeutschland

Personalised recommendations