Advertisement

Raumlufttechnik und Klimakältesysteme

  • Ali Aydemir
  • Jan Steinbach
Chapter

Zusammenfassung

Raumlufttechnische (RLT) Anlagen werden zur Konditionierung der Luftqualität in Gebäuden eingesetzt und lassen sich zunächst anhand der zur erfüllenden thermischen Luftbehandlungsfunktionen in Lüftungs‐, Teilklima‐ und Klimaanlagen unterteilen (Abb. 17.1). Klimaanlagen stellen den vollen Funktionsumfang durch Heizen, Kühlen sowie Be‐ und Entfeuchten der Raumluft bereit, während Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung nur eine Luftbehandlungsfunktion (Heizen) erfüllen. Die Aufbereitung der Außenluft erfolgt entweder zentral mit Verteilung der Zuluft über Luftkanäle im Gebäude oder dezentral direkt in den zu konditionierenden Räumen. Des Weiteren können die Systeme anhand des Mediums zur Einbringung der Kühl‐ und Wärmeenergie unterschieden werden. Bei Nur‐Luft‐Systemen erfolgt eine zentrale Aufbereitung ausschließlich über die zugeführte Frischluft. Darunter fallen zentrale Lüftungsanlagen sowie Klimaanlagen, mit denen Kühllasten durch Einbringung kalter Luft gedeckt werden. Luft‐Wasser‐Systeme verfügen neben einer RLT‐Anlage über einen zusätzlichen Kaltwasserkreislauf zur Abfuhr der Kühllast. Zur Einbringung der zentral konditionierten Außenluft werden dabei Induktionsanlagen und Gebläsekonvektoren eingesetzt. Bei Nur‐Wasser‐Systemen wird die Raumkühlung über die Bauteilaktivierung, welche die thermische Gebäudemasse nutzt, oder Flächenkühlsysteme wie Kühldecken erreicht. Ein Luftaustausch findet nicht statt oder wird durch eine separate Lüftungsanlage realisiert. Dezentrale Luft‐KältemittelSysteme umfassen Raumklimageräte, bei denen die Kältemaschine ganz oder teilweise im zu klimatisierenden Raum aufgestellt ist. Bei Kompaktgeräten sind wie bei zentralen Klimakältesysteme alle Teile der Kältemaschine in einem Gerät verbaut, während Splitanlagen über eine Innen‐ und eine Außeneinheit verfügen. Bei Multisplitanlagen versorgt eine Außeneinheit mehrere Inneneinheiten.

Literatur

  1. 1.
    Deutsches Institut für Normung e. V. (2011) DIN V 18599-7: Energetische Bewertung von Gebäuden – Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung – Teil 7: Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen für den Nichtwohnungsbau. Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  2. 2.
    Dengler J, Kost C, Henning H-M, Schnabel L, Jochem E, Toro F; Reitze F; Steinbach J (2011) Erarbeitung einer integrierten Wärme- und Kältestrategie. Arbeitspaket 1 – Bestandsaufnahme und Strukturierung des Wärme- und Kältebereichs. Forschungsbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit 2011Google Scholar
  3. 3.
    European Technology Platform on Renewable Heating and Cooling (2013) Strategic Research Priorities for Renewable Heating & Cooling Cross-Cutting Technology. RHC-Platform (Hrsg.), BrüsselGoogle Scholar
  4. 4.
    Juris GmbH (2013) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung – EnEV). Ausfertigungsdatum 24.07.2007. Vollzitat: „Energieeinsparverordnung vom 24. Juli 2007 (BGBl. I S. 1519), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 18. November 2013 (BGBl. I S. 3951) geändert worden ist“Google Scholar
  5. 5.
    Ziesing H-J, Rohde C, Eichhammer W, Kleeberger H, Tzscheutschler P, Geiger B, Frondel M, Ritter N (2013) Anwendungsbilanzen für die Endenergiesektoren in Deutschland in den Jahren 2010 und 2011. AGEB, BerlinGoogle Scholar
  6. 6.
    Barthel C, Franke M, Müller P, Dittmar C (2010) Analyse der Vorstudien für Wohnungslüftung und Klimageräte. Im Auftrag des Umweltbundesamtes. Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Europäisches Testzentrum für Wohnungslüftungsgeräte e. V., Dessau-RoßlauGoogle Scholar
  7. 7.
    Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) (2015) Kontrollierte Wohnungslüftung: Wachstum 2013 ungebremst. http://www.fgk.de/index.php/presse, zugegriffen am 20.01.2015Google Scholar
  8. 8.
    tab Das Fachmedium der TGA-Branche (2013) Exklusiver Online-Beitrag: Der Markt für kontrollierte Wohnraumlüftung. Studienergebnisse für die Märkte in Deutschland, Österreich und Schweiz. http://www.tab.de/artikel/tab_Der_Markt_fuer_kontrollierte_Wohnraumlueftungen_1632787.html, zugegriffen am 20.01.2015Google Scholar
  9. 9.
    tab Das Fachmedium der TGA-Branche (2013) Marktdaten für Lüftungsgeräte. Studie zu Deutschland, Österreich, Tschechien und Slowakei. http://www.tab.de/news/tab_Marktdaten_fuer_Lueftungsgeraete_1771136.html, zugegriffen am 20.01.2015Google Scholar
  10. 10.
    Deforest N, Wei F, Lai J, Marnay C, Mendes G (2013) Thermal energy storage for electricity peak-demand mitigation: a solution in developing and developed world alike. In: ECEEE Summer Study Proceedings 2013Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Ali Aydemir
    • 1
  • Jan Steinbach
    • 1
  1. 1.Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISIKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations