Advertisement

McMarketing pp 229-240 | Cite as

McDonald’s im Überblick

Chapter

Zusammenfassung

  • 1937: Richard und Maurice McDonald, genannt Dick und Mac, eröffnen in Pasadena ihren ersten Drive In-Stand, an dem sie Hotdogs und Milch-Shakes anbieten.

  • 1940: Die Brüder errichten ihr erstes McDonald’s Restaurant in San Bernardino, Kalifornien.

  • 1948: Die McDonald’s Brüder eröffnen am 20. Dezember ihr umgestaltetes Schnell-Restaurant in San Bernardino, Kalifornien. Sie führen das sog. „Speedee Service System“, eine innovative und rationelle Art, auf Basis der Fließfertigung Hamburger „zusammenzubauen“, und stellen auf Selbstbedienung um. Ein kleiner Hamburger-Mann namens „Speedee“ wird zum Firmensymbol.

  • 1952: Golden Arches – Neil Fox wird erster Franchise-Nehmer. Sein Restaurant in Phoenix, Arizona, ziert erstmals das Symbol des Unternehmens: die Golden Arches, die goldenen Bögen.

  • 1954: Der Milch-Shake-Mixer-Verkäufer Ray Kroc erwirbt das Exklusiv-Recht, Lizenzen sprich Franchise-Verträge für McDonald’s Restaurants zu vergeben.

  • 1955: Ray Kroc eröffnet am 15. April sein erstes McDonald’s Restaurant in Des Plaines, Illinois (einem Vorort von Chicago). Im Juli eröffnet Kroc sein zweites Restaurant in Fresno, Kalifornien (vgl. Abb. 6.1). Die Umsätze des Unternehmens belaufen sich auf 193.772 US-$.

  • 1956: Zwölf neue Restaurants kommen hinzu.

  • 1957: „QS&C“ (Quality, Service and Cleanliness)

    • Das heute noch für alle verbindliche Prinzip für die McDonald’s Restaurants wird festgelegt.

    • Ray Kroc verteilt an Weihnachten kostenlose Hamburger an Mitarbeiter der Heilsarmee.

    • Die Umsätze der nunmehr 40 Restaurants belaufen sich auf 3.841.327 US-$.

Literatur

  1. 1.
    http://de.statista.com/themen/275/mcdo-nalds/. Zugegriffen: 28. Juni 2014.
  2. 2.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Chicken_Nuggets. Zugegriffen: 21. Sept 2005.
  3. 3.
    http://de.wikipedia.org/wiki/McFlurry. Zugegriffen: 22. Sept 2005.
  4. 4.
  5. 5.
  6. 6.
  7. 7.
    McDonald’s Deutschland Inc. 2005. Pressemitteilung „Weltbürger McDonald’s – Meilensteine einer internationalen Erfolgsgeschichte“. München.Google Scholar
  8. 8.
    McDonald’s Deutschland Inc. 2006. Pressemitteilung – MCD 09–0020/05–06, Daten & Fakten 2005 (Stand 21. Februar). http://www.mcdonalds.de/presse/app/show.php?id=125&lang=de. Zugegriffen: 27. Juli 2006.
  9. 9.
    McDonald’s Deutschland Inc. 2011. McDonald’s in Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember). http://www.mcdonalds.de/metanavigation/presse/pressecenter/alles_zu_mcdonalds/zahlen_und_fakten_pc.html. Zugegriffen: 10. Juli 2014.
  10. 10.
    McDonald’s Deutschland Inc. 2013. Weltbürger mit Verantwortung. http://www.mcdonalds.de/uber-uns/das-unternehmen. Zugegriffen: 10. Juli 2014.
  11. 11.
    Silverman, T. 1998. The history of fine dining. http://www.geocities.com/SoHo/5606/story11.html. Zugegriffen: 22. Sept 2005.
  12. 12.
    Vidal, J. 1998. McLibel, burger culture on trial by John Vidal. New York.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations