Einleitung

Chapter

Zusammenfassung

In der Einleitung wird das Thema der Untersuchung im Zusammenhang aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen verortet, die Fragestellung erläutert und der Aufbau des Buches beschrieben, das sich in zwei Teile gliedert: einen Grundlagenteil (Kapitel 2 und 3), der Konzepte umfasst, die für die empirische Analyse wichtig sind. Und einen empirischen Teil, in dem die Anlage und die Ergebnisse der Untersuchung dargestellt werden (Kapitel 4-7).

Literatur

  1. Beck, Ulrich, Vossenkuhl, Wilhelm, Ziegler Ulf E. & Rautert, Timm (1995). Eigenes Leben. Ausflüge in die unbekannte Gesellschaft, in der wir leben. München: C. H. BeckGoogle Scholar
  2. Becker, Howard S. (1988). Herbert Blumer’s Conceptual Impact. Symbolic Interaction 11, 1, 13–21Google Scholar
  3. Bourdieu, Pierre (1992). Die verborgenen Mechanismen der Macht. Hamburg: VSA-VerlagGoogle Scholar
  4. Perrig-Chiello, Pasqualina, Höpflinger, François, & Suter, Christian (2008). Generationen – Strukturen und Beziehungen. Generationenbericht Schweiz. Zürich: Seismo VerlagGoogle Scholar
  5. Roth, Claudia, Karrer, Dieter, Höpflinger, François, & Helbling, Jürg (2011). Belastete Generationenbeziehungen im interkulturellen Vergleich (Europa-Afrika). Forschungsbericht Universität LuzernGoogle Scholar
  6. Sozialbericht 2012. Fokus Generationen. Hrsg. Bühlmann, Felix & Schmid Botkine, Céline. Zürich: SeismoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations