Advertisement

Fans – Geschichte und Bedeutungsdimensionen eines Begriffs

  • Thomas Schmidt-LuxEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Der Begriff Fan taucht erstmalig in einem Artikel der US-amerikanischen Tageszeitung „Kansas Times and Star“ auf. Dort berichtete am 26. März 1889 der Reporter vom lokalen Baseball-Club und von dessen Anhängern – den „Kansas City baseball fans“. Schon wenige Jahre später ist der Begriff unter Sportreportern ein geläufiger Ausdruck. Die häufige Assoziation von Fans mit Sportfans ist wortgeschichtlich somit keineswegs verwunderlich. Bemerkenswert ist allerdings, dass die Ausbreitung der Bezeichnung Fans von einer Sportart ausging, die lange Zeit auf Nordamerika beschränkt war, dort jedoch vergleichsweise früh professionelle Strukturen ausbildete. Professionalisierung bedeutete hier nicht nur Kommerzialisierung, sondern auch die zunehmende Differenzierung der Rollen der Teilnehmenden (Spieler, Zuschauer, Schiedsrichter) und damit einhergehend auch entsprechende Terminologien – eben auch die der engagierten Zuschauer als Fans.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für KulturwissenschaftenUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations