Advertisement

Forschungsmethodik, Charakterisierung der Probanden und Führungsstruktur

  • Wolfgang Becker
  • Patrick Ulrich
  • Tim Botzkowski
Chapter
Part of the Management und Controlling im Mittelstand book series (MANAGE MITTELSTAND)

Zusammenfassung

Die vorliegende Studie verfolgt das Ziel, die aus den bereits erläuterten Ergebnissen gewonnenen Zusammenhänge zu verifizieren und in diesem Kontext zur Mehrung der Wissensbasis für den Mittelstand beizutragen. Es soll insbesondere geklärt werden, ob ein universeller Ansatz hinsichtlich der Ausgestaltung der Finanzierung gewählt werden soll oder ob eine situative Anpassung notwendig ist. Dies führt dazu, dass in der vorliegenden Forschungsaktion quantitativ-konfirmatorische Elemente zum Einsatz kommen. Der Notwendigkeit gleichzeitig den bestehenden rudimentären Kenntnisstand um wichtige Aspekte zu ergänzen, soll mit einer Erweiterung um quantitativ-exploratorische Elemente nachgekommen werden. Neben der wissenschaftlich-motivierten Zielsetzung sollen die Studienergebnisse zudem Handlungsempfehlungen für eine mögliche Ausgestaltung der Finanzierung in der Praxis liefern.

Literatur

  1. Becker, Wolfgang. 1990. Funktionsprinzipien des Controlling. Zeitschrift für Betriebs-wirtschaft 60 (3): 295–318.Google Scholar
  2. Kluge, Susann. 2001. Strategien zur Integration qualitativer und quantitativer Erhebungs- und Auswertungsverfahren. In Methodeninnovation in der Lebenslaufforschung, Hrsg. Susann Kluge und Udo Kelle, 37–88. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  3. Mayring, Philipp. 2007. Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken. 9. Aufl. Wienheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Becker
    • 1
  • Patrick Ulrich
    • 1
  • Tim Botzkowski
    • 1
  1. 1.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations