Advertisement

Customer Service Center – Persönlicher Ansprechpartner in allen Kanälen

  • Harald Brock
  • Henrik Matthies
Chapter

Zusammenfassung

Die Anforderungen an ein Kreditinstitut wachsen. Kunden wollen schnell einen kompetenten Ansprechpartner in unterschiedlichen Kanälen, auch außerhalb der eingeschränkten Banköffnungszeiten. Der Artikel beschreibt, wie ein Customer Service Center als Touchpoint-Trichter fungieren und somit die Wettbewerbsfähigkeit von Kreditinstituten verbessern kann.

Literatur

  1. Accenture. (2010). Rethink, Redefine, Reinvent. Retrieved from http://www.accenture.com/us-en/Pages/service-transform-customer-service.aspx
  2. Bilgram, V., & Jawecki, G. (2011). Erfolgsmessung von Open-Innovation-. Controller Magazin, Juli/Augus, 60–65.Google Scholar
  3. Brock, H. (2015). Vom Mono- zum Multi-Channel-Management, in: Brock, H./Bieberstein, I. (Hg.) (2015), Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen, Wiesbaden.Google Scholar
  4. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. (2001). Kunden gewinnen und binden – Call Center (1. Auflage.).Google Scholar
  5. Chesbrough, H. W. (2003). Open Innovation: The new imperative for creating and profiting from technology (p. XXIV). Boston: Harvard Business School Press.Google Scholar
  6. Dyckhoff, H. (1994). Grundzüge der Produktionswirtschaft. Springer, Berlin.Google Scholar
  7. eGain Corporation. (2013). Customer Service Challenges and Innovations in the Financial Services and Insurance Sectors.Google Scholar
  8. Gassmann, O., & Enkel, E. (2006). Open Innovation. Die Öffnung des Innovationsprozesses erhöht das Innovationspotential. Zfo, 75. Jahrga(03), 132–138.Google Scholar
  9. Hamm, M. (2011). Das Call Centerwird zum Knotenpunkt. Banken + Partner, 3, 27–29.Google Scholar
  10. Minzberg, H./Quinn, B.J./Ghoshal, S. (1995). The Strategy process, Prentice-Hall, Hemel Hempstead.Google Scholar
  11. PAC und Damovo (2014): Contact Center im Aufbruch – Wie Contact Center den Wandel erfolgreich gestalten.Google Scholar
  12. Porter, M. (1980): Competitive Strategy: Techniques for analyzing industries and competitors, The Free Press, New York.Google Scholar
  13. Porter, M. (1983): Wettbewerbsstrategie, Methode zur Analyse von Branchen und Konkurrenten, Frankfurt/Main.Google Scholar
  14. Strehl, B. (2012). Innovationsmanagement im Service Center. Leipziger Beiträge Zur Informatik, XXXVII.Google Scholar
  15. Strehl, B., Meyer, K., & Thieme, M. (2014). Touchpoint Management – Mehrwert aus dem Service-Center für das Leistungsportfolio & die Innovationskraft von Unternehmen.Google Scholar
  16. Walker, G./Weber, D. (1984): A Transaktion Cost Approach to Make-or-Buy Decisions, Administrativ Science Quarterly, Volume 29, Issue 3, p. 373–391.CrossRefGoogle Scholar
  17. Weiß, J., Kleer, M., & Engel, S. (2011). Ausbildung im Dialogmarketing (3. Auflage.). Troisdorf: Bildungsverlag EINS.Google Scholar
  18. Zangemeister, C. (1976): Nutzwertanalyse in der Systemtechnik – Eine Methodik zur multidimensionalen Bewertung und Auswahl von Projektalternativen. Diss. Techn. Univ. Berlin 1970, 4. Aufl., MünchenGoogle Scholar
  19. Zillmann, M., & Ströbele, E. (2012). Zukunft der Banken 2020.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland

Personalised recommendations