Einführung

Chapter

Zusammenfassung

Dieses Kapitel führt ein in die Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit: Welche Aufgaben gibt es in der Public Relations? Wie sieht eine Kommunikationsstrategie aus und wie wird sie entwickelt?

Wann ist es sinnvoll, die eigene Marke zu stärken oder an der Reputation einer Organisation zu arbeiten? Und wer sind die Stakeholder, die dabei zu bedienen sind? Dieses Kapitel gibt das nötige Rüstzeug um diese Fragen zu beantworten und daraus die passenden Kommunikationsmaßnahmen abzuleiten und umsetzen.

Dabei gilt: Öffentlichkeitsarbeit ist Handwerksarbeit. Wer in Zeiten des digitalen Wandels eine Organisation und deren Interessen in der Öffentlichkeit vertritt, muss die Werkzeuge analoger und digitaler Kommunikation gleichermaßen gut beherrschen. Nur wer seine Unternehmenskommunikation langfristig entwickelt, sich klare Ziele setzt und die dafür benötigten Ressourcen rechtzeitig aufbaut, kann seine Botschaften wirksam und nachhaltig nach innen und außen vermitteln.

Literatur

  1. Behrle, F.: Die Macht der Beauty Blogger, In: ZDF Hyperland, blog.zdf.de/hyperland/2014/02/die-macht-der-beauty-blogger (2014). Zugegriffen 8. Feb. 2015Google Scholar
  2. Bentele, G.: Evolution der Kommunikation – Überlegungen zu einer kommunikationstheoretischen Schichtenkonzeption München. In: Bobrowsky, M., und Langenbucher, W.R. (Hrsg.): Wege zur Kommunikationsgeschichte, S. 79–94, zitiert nach: Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Public Relations (PR), online im Internet: wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/54933/public-relations-pr-v11.html (1987). Zugegriffen 8. Feb. 2015Google Scholar
  3. Bernays, E. L.: Public Relations. Kessinger Pub Co, Norman/USA, (2004) (reprint)Google Scholar
  4. BITKOM: Unternehmen investieren stark in Online-Marketing, Pressemitteilung vom 17. August 2014, www.bitkom.org/de/presse/8477_80063.aspx (2014a). Zugegriffen 8. Feb. 2015, zitiert als BITKOM
  5. BITKOM: Internet vor Fernsehen und Radio als Nachrichtenquelle, Pressemitteilung vom 26. Juni 2014, www.bitkom.org/de/presse/8477_79711.aspx (2014b). Zugegriffen 8. Feb. 2015, zitiert als BITKOM
  6. Bundeszentrale für politische Bildung (BPB): Gezwungen, sich zu verkaufen? Zur sozialen Lage von Journalistinnen und Journalisten, www.bpb.de/apuz/140222/zur-sozialen-lage-von-journalistinnen-und-journalisten?p=all. (2012). Zugegriffen 8. Feb. 2015
  7. Der Spiegel (1988) 11/1988Google Scholar
  8. GPRA: Daten, Fakten, www.gpra.de/verband/daten-fakten. Zugegriffen 8. Feb. 2015
  9. Grunig, J. E., Grunig, L. A.: Models of public relations and communication. Edited by J. E. Grunig. Excellence in Public Relations and Communication Management. Lawrence Erlbaum Associates, Hillsdale (1992)Google Scholar
  10. Grunig, J. E., Hunt, T. T.: Managing public relations. Cengage Learning, New York/USA (1984)Google Scholar
  11. Lehming, E.-M.: Carl Hundhausen: Sein Leben, sein Werk, sein Lebenswerk. Public Relations in Deutschland. Springer Gabler, Wiesbaden (1997)Google Scholar
  12. Liebert, T., Mauch, A., Rettmann A.: Carl Hundhausen – Zusammenstellung der Texte, www.pr-museum.de/fileadmin/template/img/Texte_Personen/Hundhausen_Zusammenstellung_der_Texte.pdf (2011). Zugegriffen 8. Feb. 2015
  13. Oeckl A.: Handbuch der Public Relations Theorie und Praxis der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland und der Welt. Süddeutscher Verlag, München (1964)Google Scholar
  14. Ronneberger, F., Rühl, M.: Theorie der Public Relations. Ein Entwurf. Westdeutscher Verlag, Opladen (1992)Google Scholar
  15. Schulz-Bruhdoel, N.: Die PR- und Pressefibel, Frankfurt (2005)Google Scholar
  16. Seven One Media: Studie zur Mediennutzung, www.sevenonemedia.de/c/document_library/get_file?uuid=2a6db46d-ed67-4961-a31f-722360028543&groupId=10143 (1984). Zugegriffen 8. Feb. 2015
  17. Steinke, L.: Kommunizieren in der Krise. Springer Gabler, Wiesbaden (2014)Google Scholar
  18. von La Roche, W.: Einführung in den praktischen Journalismus, 19. Aufl. Springer VS, Wiesbaden (2013)Google Scholar
  19. Zerfaß, A.: Unternehmensführung und Öffentlichkeitsarbeit. 3. Aufl. Springer VS, Wiesbaden (2010)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Kommunikation360.deRellingenDeutschland

Personalised recommendations