Advertisement

Sozialität in Social Network Sites

Part of the Medienbildung und Gesellschaft book series (MUG, volume 29)

Zusammenfassung

Wie durch den Exkurs auf Giddens verdeutlicht, ist Sozialität im Zuge historischer Entwicklungen weitreichenden Veränderungen unterworfen (vgl. Giddens 1995). Von Beziehungen, die auf physischer Nähe basieren, bis hin zu medial vermittelten Formen der Beziehungspflege sind heute vielfältige Arten des sozialen Umgangs möglich. Diese sind zunehmend grundsätzlich auch durch weit entfernt stattfindende Ereignisse geprägt und somit in der Moderne nie nur auf unmittelbare, auf Anwesenheit basierende Beziehungen zu reduzieren. Dennoch ist das Konzept von Sozialität, im Sinne einer emotionalen Verbindung, immer noch mit der Vorstellung von der Unmittelbarkeit physischer Nähe verknüpft (vgl. Paetau 2003).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations