Advertisement

Weiße Magie – die Grundsätze guter Verkaufsmagier

  • Ralf-Peter Prack
  • André Czerwionka
Chapter

Zusammenfassung

Nachdem Sie nun alles Grundsätzliche für den Verkauf von Versicherungen und Finanzdienstleistungen wissen und die 11 Grundregeln für Verkaufsmagier verinnerlicht haben, werden Ihnen nun im zweiten Teil des Buches konkrete Beispiele von Verkaufsgesprächen in Form von Verkaufsrezepten an die Hand gegeben, die das bisher Gelernte berücksichtigen. Dabei handelt es sich um Beispiele, die in der Praxis von erfolgreichen Verkäufern angewendet werden. Sie werden zunächst Verkaufsrezepte für die Sachversicherungen und im Weiteren dann für die Personenversicherungen vermittelt bekommen. Diese Kapitel sind unterteilt in die einzelnen Produkte dieser Sparten und enthalten zusätzlich noch Cross-Selling-Ansätze im Anschluss an die Verkaufsrezepte.

Lieber Zauberlehrling, bevor wir zu den konkreten Verkaufsrezepten kommen, möchten wir Sie noch auf Folgendes aufmerksam machen:

Unsere Rezepte sind dafür konzipiert, dem Kunden die Produkte und deren Vorteile möglichst einfach und verständlich zu erläutern. Viele Kunden kaufen nicht, weil sie den Nutzen der angebotenen Versicherung oder Finanzdienstleitung für sich nicht verstanden haben. Bei neuen Produkten sollten Sie sich also immer in die Lage Ihres Kunden versetzen und sich fragen: „Was ist das?“, „Was bringt mir das?“ und „Was kostet mich das?“. Ein Kunde kauft nur dann, wenn ihm sein persönlicher Nutzen des angebotenen Produkts bewusst ist und wenn er bereit ist einen angemessenen Preis dafür zu zahlen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.WuppertalDeutschland
  2. 2.HaanDeutschland

Personalised recommendations