Advertisement

Politisches Lernen mit und ohne Concept Maps bei Viertklässlern – eine Interventionsstudie

  • Dagmar Richter
Chapter

Zusammenfassung

In einer Interventionsstudie wird vor und nach einer Instruktionsphase konzeptuelles politisches Wissen von Viertklässlern mit Hilfe von Concept Maps und Wissensfragen erhoben. In der Instruktionsphase wird in 15 Grundschulklassen das Lehren politischen Wissens mit dem Einsatz von Concept Maps unterstützt (Versuchsklassen). In 15 Vergleichsklassen wird ohne diesen Einsatz das gleiche Thema unterrichtet (Kontrollklassen). Entgegen der Hypothesen zeigen sich keine signifikanten Unterschiede zwischen dem Lernerfolg der Versuchs- und Kontrollklassen. Ein Zusammenhang mit dem Migrationshintergrund ist gleichfalls nicht festzustellen. Einzig die verbalen Fähigkeiten der Schüler/-innen haben einen geringen Einfluss. In Schulklassen mit insgesamt guten verbalen Fähigkeiten können die Schüler/-innen insbesondere bei den Wissensfragen besser abschneiden als in Klassen mit schlechten verbalen Fähigkeiten.

Literatur

  1. Allen, G. L., Kirasic, K. C., & Spilich, G. J. (1997). Children’s political knowledge and memory for political news stories. Child Study Journal, 27, 163–176.Google Scholar
  2. Anderson, L. W., & Krathwohl, D. R. (Hrsg.). (2001). A taxonomy for learning, teaching and assessing: A revision of Bloom’s taxonomy of educational objectives. New York: Longman.Google Scholar
  3. Baumert, J., & Schümer, G. (2001). Familiäre Lebensverhältnisse, Bildungsbeteiligung und Kompetenzerwerb. In J. Baumert, E. Klieme, M. Neubrand, M. Prenzel, U. Schiefele, W. Schneider, P. Stanat, K.-J. Tillmann, & M. Weiß (Hrsg.), PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich (S. 323–407). Opladen: Leske+Budrich.Google Scholar
  4. Berti, A. E. (2002). Children’s understanding of society: Psychological studies and their educational implications. In E. Näsman & A. Ross (Hrsg.), Children’s understanding in the new Europe (S. 89–107). Stoke on Trent: Trentham Books.Google Scholar
  5. Brophy, J., & Alleman, J. (2006). Children’s thinking about cultural universals. Mahwah: Lawrence Erlbaum Associates.Google Scholar
  6. Chareka, O., & Sears. A. (2006). Civic duty: Young people’s conceptions of voting as a means of political participation. Canadian Journal of Education, 29(2), 521–540.CrossRefGoogle Scholar
  7. van Deth, J. W. (2007). Politische Themen und Probleme. In J. W. v. Deth, S. Abendschön, J. Rathke, & M. Vollmar Kinder und Politik. Politische Einstellungen von jungen Kindern im ersten Grundschuljahr (S. 83–118). Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  8. Dondl, J. (2013). Politik-Lernen in der Grundschule. Überlegungen zur politischen Bildung anhand einer Studie zu demokratieorientierten Vorstellungen von Viertklässlern. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  9. Ehmann, T. (2008). Erfassung und Förderung metakognitiver und motivationaler Fähigkeiten: ein halbstandardisiertes Lerntagebuch für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Dissertation, Universität Potsdam.Google Scholar
  10. Fraser, B. J., Walberg, H. J., Welch, W. W., & Hattie, J. A. (1987). Syntheses of educational productivity research. International Journal of Educational Research, 11, 145–252.CrossRefGoogle Scholar
  11. GDSU (Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts). (2013). Perspektivrahmen Sachunterricht. Vollständig überarbeitet u. erweiterte Ausgabe. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  12. Helmke, A., Jäger, R. S., Balzer, L., Hosenfeld, I., Ridder, A., & Schrader, F.-W. (2002). Das Projekt MARKUS: Mathematik-Gesamterhebung Rheinland-Pfalz: Kompetenzen, Unterrichtsmerkmale, Schulkontext. Landau: Verlag Empirische Pädagogik.Google Scholar
  13. Hilbert, T. S., Nückles, M., Renkl, A., Minarik, C., Reich, A., & Ruhe, K. (2008). Concept Mapping zum Lernen aus Texten. Können Prompts den Wissens- und Strategieerwerb fördern? Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 22, 119–125.CrossRefGoogle Scholar
  14. Kalcsics, K., & Rath, K. u. a. (2010). Was Schülerinnen und Schüler unter Politik verstehen. In H. Giest & D. Pech (Hrsg.), Anschlussfähige Bildung im Sachunterricht (S. 105–113). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  15. KFT 4–12 + R. (2000). Kognitiver Fähigkeitstest für 4. bis 12. Klassen, Revision. Göttingen: Beltz Test.Google Scholar
  16. Maas, C. J. M., & Hox, J. J. (2005). Sufficient sample sizes for multilevel modeling. Methodology, 1, 86–92.Google Scholar
  17. Maaz, K., Baeriswyl, F., & Trautwein, U. (2011). Herkunft zensiert? Leistungsdiagnostik und soziale Ungleichheiten in der Schule. Eine Studie im Auftrag der Vodafone Stiftung Deutschland. Düsseldorf. http://www.bagkjs.de/media/raw/HERKUNFT_ZENSIERT.pdf. Zugegriffen: 9. Sep. 2013.
  18. MaNet. (2002). MannheimResearchCompany. Software, Mannheimer Netzerk-Elaborations-Technik.Google Scholar
  19. Mayring, P. (1995). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken (5. Aufl.). Weinheim: Deutscher Studien.Google Scholar
  20. Nesbit, J. C., & Adesope, O. O. (2006). Learning with concept and knowledge maps: A meta-analysis. Review of Educational Research, 76(3), 413–448.CrossRefGoogle Scholar
  21. Novak, J. D., & Gowin, D.B. (1984). Learning how to learn. New York: University Press.CrossRefGoogle Scholar
  22. Peck, C., Sears, A., & Donaldson, S. (2008). Unreached and unreachable? Curriculum standards and children’s understanding of ethnic diversity in Canada. Curriculum Inquiry, 38(1), 63–92.CrossRefGoogle Scholar
  23. Richter, D. (2009). Teach and diagnose political knowledge – Primary school students working with concept maps. Citizenship Teaching and Learning, 1(5), 60–71.Google Scholar
  24. Seidel, T., & Shavelson, R. J. (2007). Teaching effectiveness research in the past decade: The role of theory and research design in disentangling meta-analysis results. Review of Educational Research, 77(4), 454–499.CrossRefGoogle Scholar
  25. Stow, W. (1997). Concept mapping: A tool for self-assessment. Primary Science Review, 49, 12–15.Google Scholar
  26. Stracke, I. (2004). Einsatz computerbasierter Concept Maps zur Wissensdiagnose in der Chemie: Empirische Untersuchungen am Beispiel des Chemischen Gleichgewichts. Münster: Waxmann.Google Scholar
  27. Weißeno, G., Götzmann, A., & Schlemminger, G. (2008). Interessenkonflikte: Neue Arbeitsplätze im Markendorf. In D. Richter & H. Geiss (Hrsg.), Demokratie verstehen lernen. Elf Bausteine zur politischen Bildung in der Grundschule (S. 91–108). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  28. Weißeno, G., Detjen, J., Juchler, I., Massing, P., & Richter, D. (2010). Konzepte der Politik – ein Kompetenzmodell. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Sachunterricht und seine DidaktikTechnische Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations