Advertisement

Die Bedeutung des Wohnumfelds für die Bau- und Immobilienwirtschaft

  • Raimund KemperEmail author
  • Joachim Schöffel
Chapter
  • 2.3k Downloads
Part of the Quartiersforschung book series (QF)

Zusammenfassung

Wohnen geht über die Wohnungstür hinaus. Das Wohnumfeld als der sich unmittelbar an die Wohnung anschließende Bereich spielt eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden der Bewohner einer Siedlung. Dies spiegelt sich in den Kategorien „Lebensqualität“ oder „Wohnzufriedenheit“ wider, denen man im Immobilienmarketing häufig begegnet. Daher stellt sich zunächst die Frage, durch welche Funktionen, räumliche Zusammenhänge und Nutzungsformen das Wohnumfeld definiert wird und was eine hohe Wohnumfeldqualität ausmacht. Damit verbunden sind die Fragen, welche Kosten ein hochwertiges Wohnumfeld erzeugt, wie es sich im Marktwert spiegelt und schließlich, wie in der Planung darauf eingewirkt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Breitfuß, G. & W. Klausberger (1999): Das Wohnumfeld. Qualitätskriterien für Siedlungsfreiräume, Linz.Google Scholar
  2. Huber, B., Lischner, K., Boesch & C. Süßtrunk (1989): Siedlungsstruktur und Außenraum. Zürich.Google Scholar
  3. Kàràsz, D. & J. Kàràsz (2007): Freiräume im geförderten Wohnungsbau. Qualitative Fallstudien aus Wien. Amt der Wiener Landesregierung. Wien.Google Scholar
  4. Lacina, B. (1998): Freiflächen im Wohnbau. Dokumentation der Freiflächen bei Wohnbauprojekten in Wien 1993–1997. Stadtplanung Wien.Google Scholar
  5. Ruland, G. (2002): Freiraumqualität im Geschosswohnungsbau. Qualität der Freiraumplanung im mehrgeschossigen Wohnbau der 90er Jahre am Beispiel von Wien, Stadtentwicklung Stadt Wien.Google Scholar
  6. Schöffel, J. (2005): Wohnumfeldverbesserung. Strukturierungsstudie im Auftrag des BWO, Rapperswil.Google Scholar
  7. Schöffel, J., Cejka, A., Gödeke K., Kemper R. & S. Kytzia (2009): Wohnumfeldqualität und –planung. Arbeitsgrundlagen für Wohnumfeldverbesserungen. Rapperswil.Google Scholar
  8. Schöffel, J. & A. Schemmel (2012): Mit gutem Wohnumfeld profilieren. Immobilia 09/2012: S. 31–33.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für RaumentwicklungHochschule RapperswillRapperswillSchweiz

Personalised recommendations