Advertisement

Die junge Generation der Väter als Treiber einer neuen Arbeitskultur

  • Volker BaischEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Dass sich die Arbeitskultur zunehmend verändert, hängt unmittelbar mit dem veränderten Rollenverständnis junger Väter zusammen. Das Vollernährer-Modell hat schon länger ausgedient. Doch die junge Vätergeneration stellt zunehmend Anforderungen an flexible Arbeitszeitmodelle für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels tun Unternehmen gut daran, die speziellen Interessen der Väter in ihre Mitarbeiterstrategie einzubeziehen. Aktuelle Projekte zeigen, wie sowohl Väter als auch die Unternehmen selbst von mehr Väterfreundlichkeit profitieren. Doch es bleibt noch viel Potenzial, um die gerade begonnene Entwicklung weiter voranzutreiben. So viel steht aber fest: Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, müssen Unternehmen der jungen Vätergeneration proaktiv passende Angebote machen und eine ernst gemeinte Kultur der Vereinbarkeit von Familie und Beruf schaffen. Nur über die Möglichkeit für Väter, aktiv am Familienleben teilzuhaben, erhalten auch Frauen die Chance, ihre Vereinbarkeitswünsche in Bezug auf ihre Karrieren voranzutreiben. So schafft eine bessere Vereinbarkeitskultur für Väter auch eine Kultur der Gleichberechtigung in der Wirtschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Väter gGmbHHamburgDeutschland

Personalised recommendations