Advertisement

Unternehmenskulturentwicklung bei SportScheck

  • Hermann DemmelEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Thema Arbeitskultur 2020 stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Aktuelle Studien zeigen auf, dass die Loyalität der Mitarbeiter zunehmend sinkt und damit verbunden, die Bindungskräfte an die Unternehmen weiter schwinden. Zudem fordern Mitarbeiter neue Formen der Mitbestimmung und Arbeitsgestaltung. Das digitale Zeitalter ist bereits in den Unternehmen angekommen aber die Antworten hierfür fehlen.

Im folgenden Artikel soll ein Weg aufgezeigt werden, der diese Entwicklung im Unternehmenskontext und aus der Sicht eines Handelsunternehmens analysiert und hieraus strategische Handlungsweisen aufzeigt. Denn auch unter zunehmend steigendem wirtschaftlichem Druck, kann eine entwicklungsfähige Arbeitskultur möglich oder gegebenenfalls zwingend notwendig sein.

Relevante Themenfelder zur Unternehmenskultur werden innerhalb dieses Beitrages erläutert und mit Lösungsräumen bestückt. Eine definierte und nachhaltige Kulturentwicklung bildet hierbei die Klammer, die notwendig ist, formelle und informelle Entwicklungsräume zu initiieren und auszufüllen. Es wird aufgezeigt, in wie weit es gelingen kann, diese formellen und informellen Treiber einer Unternehmenskultur zu identifizieren und zu gestalten. Konkret heißt dies aber auch, zu beschreiben, wie es einem Handelsunternehmen gelingen kann, selbst in einem so schwierigem Umfeld wie dem des Einzelhandels, die Arbeitgebermarke so zu stärken, damit Mitarbeiter motiviert und selbstbestimmt auf die Wertschöpfung einzahlen. Am Beispiel von SportScheck wird auf diese Aspekte eingegangen und aufgezeigt, wie ein möglicher evolutionärer Prozess gestaltet und umgesetzt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.SportScheck GmbHUnterhachingDeutschland

Personalised recommendations