Advertisement

Crowdfunding – Was ist das?

Chapter

Zusammenfassung

Bevor man in die Materie und die Erfolgsfaktoren besonders erfolgreicher Crowdfunding-Kampagnen einsteigt, ist es nötig, sich mit den Begrifflichkeiten auseinanderzusetzen und ein klares Bild davon zu gewinnen, worum es genau geht. Die Crowdfunding-Welt wächst beständig, neue Plattformen oder ganz neue Ansätze entstehen – doch alle lassen sich in Kategorien einordnen. Dieses Kapitel bietet einen Einstieg in das Phänomen Crowdfunding. Es stellt Akteure, Prozesse und eben jene Kategorien vor.

Literatur

  1. Beck, R. (2014). Crowdinvesting: Die Investition der Vielen (2. erweiterte Aufl.). Leipzig: Amazon.Google Scholar
  2. Bergfürst. (2014). Neu bei BERGFÜRST: Immobilien-Beteiligungen ab 250 Euro. https://de.bergfuerst.com/ueber-bergfuerst/immobilien. Zugegriffen: 4. Mai 2014.
  3. Hemer, J. (2011). A snapshot on crowdfunding. Arbeitspapiere „Unternehmen und Region“ des Fraunhofer ISI R2.Google Scholar
  4. Kozinets, R. V., Hemetsberger, A., & Schau, H. J. (2008). The wisdom of consumer crowds collective innovation in the age of networked marketing. Journal of Macromarketing, 28, 334–354.CrossRefGoogle Scholar
  5. Massolution. (2012). Crowdfunding industry report – market trends, composition and crow­dfunding platforms. http://www.crowdsourcing.org/document/crowdfunding-industry-report-abridged-version-market-trends-composition-and-crowdfunding-platforms/14277. Zugegriffen: 4. Mai 2014.
  6. Ordanini, A., et al. (2011). Crowdfunding: transforming customers into investors. Journal of Service Management, 22, 443–470.CrossRefGoogle Scholar
  7. Sciencestarter. (2014). Home. http://www.sciencestarter.de/. Zugegriffen: 4. Mai 2014.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland

Personalised recommendations