Advertisement

Geschichte und Vorurteile der Lebensform „Single“

Chapter
  • 1.3k Downloads

Zusammenfassung

Dem Klischee der Einsamen, mit dem Leben unzufriedenen Singles steht polar das Klischee der selbstbestimmten, freiwilligen „Swinging Singles“ entgegen. Pointiert formuliert reichen die schablonenhaften Vorstellungen „vom unternehmungslustigen Jet-Set-Typ, vom Karriere-orientierten Yuppie bis hin zur Chips-knabbernden, fernsehsüchtigen Couch-Potatoe, von dem – elterlichen Komfort schätzenden – Nesthocker bis zur alleinerziehenden Sozialempfängerin“. Kurzum: Der Terminus „Single“ ist stark typisiert. Der Blick in die Fachliteratur deutet darauf hin, dass in der öffentlichen Wahrnehmung vor allem die negativen Assoziationen überwiegen. Die Frage ist: Handelt es sich bei Singles wirklich um „lonely losers“, „eingebildete Wesen mit viel zu hohen Ansprüchen“ oder „arme, traurige, von der Natur benachteiligte Kreaturen“?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Duisburg-EssenDeutschland

Personalised recommendations