Nutzergerechte Entwicklung der Mensch-Maschine- Interaktion von Fahrerassistenzsystemen

  • Winfried König
Chapter
Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Zusammenfassung

Durch langjährige Forschungen bei Kfz-Herstellern, Zulieferfirmen und an Hochschulen sind umfangreiche, aber dennoch lückenhafte Erkenntnisse über das Zusammenspiel zwischen Fahrerinformationssystemen (FIS), Fahrerassistenzsystemen (FAS) und deren Nutzern gewonnen worden. In deutschen und internationalen Projekten wie z. B. PROMETHEUS, DRIVE, MOTIV, INVENT, RESPONSE und AKTIV haben sich Kfz-Hersteller, Zulieferfirmen, Hochschulen und weitere staatliche und private Forschungseinrichtungen zusammengefunden, um die vorwettbewerbliche Forschung für derartige Systeme voranzutreiben. Im folgenden Kapitel sollen einige der gewonnenen Kenntnisse dargelegt werden, um die Entwicklung des HMI von FAS zu erleichtern.

Im ersten Abschnitt soll das Zusammenspiel Mensch-Fahrzeug-Umwelt prinzipiell erläutert und die Bereiche erwähnt werden, bei denen eine Unterstützung des Fahrers sinnvoll erscheint. Im zweiten Abschnitt wird auf einige Probleme eingegangen, die in unterschiedlicher Form und Intensität bei allen FAS auftreten und die deshalb gemeinsam betrachtet werden können. Ein bewährter Weg in der Entwicklung von FAS und die Einbettung der HMI-Fragen werden im dritten Abschnitt dargestellt. Im letzten Abschnitt wird auf die Bewertung der HMI von bereits realisierten und geplanten FAS eingegangen.

Literatur

  1. [1]
    Convention on Road Traffic, Vienna, 8. 11. 1968, consolidated version, S. 11–15, http://www.unece.org/fileadmin/DAM/trans/conventn/crt1968e.pdfGoogle Scholar
  2. [2]
    GIDAS, German in‐depth Accident Study, http://www.vufo.de/Google Scholar
  3. [3]
    Neale, V. J.; Dingus, T. A.; Klauner, S. G.; Sudweeks, J.; Goodman, M.: An Overview of the 100‐Car Naturalistic Driving Study and Findings, Paper Number 05‐0400, National Highway Traffic Safety Administration, (2005)Google Scholar
  4. [4]
    Lietz, H.: Methodische und technische Aspekte einer naturalistic driving study, Forschungsvereinigung Automobiltechnik FAT‐Schriftenreihe, Bd. 229. VDA, (2010)Google Scholar
  5. [5]
    König, W., Weiß, K.E., Mayser, C.: S. A. N. T. O.S – A Concept for Integrated Driver Assistance, Electronic Systems for Vehicles. Elektronik im Kraftfahrzeug, Tagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug und Verkehrstechnik, Baden-Baden (2003). www.santos.web.de Google Scholar
  6. [6]
    COMUNICAR, Communication Multimedia Unit inside Car; http://cordis.europa.eu/fetch?CALLER=NEW_RESU_TM&ACTION=D&RCN=45254Google Scholar
  7. [7]
    RESPONSE 3, Code of Practice for the Design and Evaluation of ADAS, V5.0, August 2009; http://www.acea.be/uploads/publications/20090831_Code_of_Practice_ADAS.pdfGoogle Scholar
  8. [8]
    Commission Recommendation of 22 December 2006 on safe and efficient in‐vehicle in‐formation and communication systems: update of the European Statements of Principles on human machine interface, Official Journal of the European Union, 6. 2. 2007, L 32/200; ftp://ftp.cordis.europa.eu/pub/telematics/docs/tap_transport/hmi.pdfGoogle Scholar
  9. [9]
    ISO15008, Road vehicles — Ergonomic aspects of transport information and control systems — Specifications and compliance procedures for in‐vehicle visual presentation, ISO TC 22/SC 13/WG8, ISO Central Secretariat, 1211 Geneva 20, Switzerland; http://www.iso.org/iso/iso_catalogue/catalogue_tc/catalogue_detail.htm?csnumber=50805Google Scholar
  10. [10]
    ISO15005 — Ergonomic aspects of transport information and control systems — Dialogue management principles and compliance procedures, ISO TC 22/SC 13/WG8, ISO Central Secretariat, 1211 Geneva 20, Switzerland; http://www.iso.org/iso/catalogue_detail.htm?csnumber=34085Google Scholar
  11. [11]
    ISO15006, Road vehicles — Ergonomic aspects of transport information and control systems — Ergonomic aspects of in vehicle auditory presentation for transport information and control systems, Specifications and Compliance procedures, ISO TC 22/SC 13/WG8, ISO Central Secretariat, 1211 Geneva 20, Switzerland; http://www.iso.org/iso/home/store/catalogue_tc/catalogue_detail.htm?csnumber=55322Google Scholar
  12. [12]
    ISO15007, Road vehicles — Ergonomic aspects of transport information and control systems — ISO TC 22/SC 13/WG8, ISO Central Secretariat, 1211 Geneva 20, Switzerland; http://www.iso.org/iso/home/store/catalogue_tc/catalogue_detail.htm?csnumber=26194Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Winfried König
    • 1
  1. 1.Robert Bosch GmbH (vormals)StuttgartDeutschland

Personalised recommendations