Advertisement

Finanzmathematik

Chapter
  • 4.9k Downloads
Part of the Studienbücher Wirtschaftsmathematik book series (SWM)

Zusammenfassung

Die Finanzmathematik befasst sich mit dem Wert von Zahlungen in Abhängigkeit vom Zeitpunkt, zu dem diese fällig wird. Nur wer den Faktor Zeit, der seinen Ausdruck im Äquivalenzprinzip, speziell im Barwertvergleich, findet, in seinen Berechnungen korrekt berücksichtigt, wird auch zu richtigen Ergebnissen kommen. In diesem Zusammenhang ist der Begriff des Barwertes von eminenter Bedeutung, sei es in der Zins- und Zinseszinsrechnung, in der Renten- oder der Tilgungsrechnung. Auch in der Investitionsrechnung findet man diesen Begriff wieder, hier Kapitalwert genannt. In allen Teilgebieten der Finanzmathematik besteht eine zentrale Aufgabe darin, den Effektivzinssatz bzw. die Rendite einer Kapitalanalge zu berechnen. Die ist in aller Regel nicht explizit mithilfe einer Formel möglich, vielmehr sind numerische Verfahren wie die lineare Interpolation bzw. das Sekantenverfahren oder die Newton-Methode bzw. das Tangentenverfahren einzusetzen.

References

  1. [1]
    Grundmann, W., Luderer, B.: Finanzmathematik, Versicherungsmathematik, Wertpapieranalyse. Formeln und Begriffe. 3. Aufl. Wiesbaden: Vieweg+Teubner (2009) Google Scholar
  2. [2]
    Luderer, B.: Starthilfe Finanzmathematik. Zinsen – Kurse – Renditen. 3. Aufl. Wiesbaden: Vieweg+Teubner (2011) Google Scholar
  3. [3]
    Luderer, B., Nollau, V., Vetters, K.: Mathematische Formeln für Wirtschaftswissenschaftler. 7. Aufl. Wiesbaden: Vieweg+Teubner (2012) Google Scholar
  4. [4]
    Luderer, B., Paape, C., Würker, U.: Arbeits- und Übungsbuch Wirtschaftsmathematik. Beispiele – Aufgaben – Formeln. 6. Aufl. Wiesbaden: Vieweg+Teubner (2011) Google Scholar
  5. [5]
    Luderer, B., Würker, U.: Einstieg in die Wirtschaftsmathematik. 8. Aufl. Wiesbaden: Vieweg+Teubner (2011) Google Scholar
  6. [6]
    Tietze, J.: Einführung in die Finanzmathematik: Klassische Verfahren und neuere Entwicklungen: Effektivzins- und Renditeberechnung, Investitionsrechnung, Derivative Finanzinstrumente. 11. Aufl. Wiesbaden: Vieweg+Teubner (2013) Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für MathematikTechnische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations