Advertisement

Soziales Kapital in Groß- und Mittelstädten

  • Sören PetermannEmail author
Chapter
Part of the Netzwerkforschung book series (NETZFO)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden die Wirkungen der Ressourcenausstattung, der Lebensphasen bedingten sozialen Kontexte und der stadträumlichen Kontexte auf den Zugang zu sozialem Kapital mit dem Datenmaterial einer deutschen Bevölkerungsbefragung analysiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Prüfung der Hypothesen H1 bis H4 aus dem fünften Kapitel. Ferner zielt dieses Kapitel auf einen Vergleich und auf die Relevanzprüfung der unterschiedlichen Wirkungen von Ressourcenausstattung, Lebensphasen und räumlichem Kontext. Im ersten Abschnitt wird eine reichhaltige Beschreibung der zugrundeliegenden Ausstattung mit ökonomischen, personalen und positionellen Kapitalien, den Lebensphasen und den in ausgewählten Regionen und Städten vorherrschenden Lebensbedingungen aller Bevölkerungsgruppen vorgestellt. Große Bedeutung wird insbesondere dem Vergleich der Bevölkerungen aus unterschiedlichen Stadttypen beigemessen. Im zweiten Abschnitt wird sodann der mit einem Ressourcengenerator gemessene Zugang zu sozialem Kapital erläutert. Diese Beschreibung der gemessenen sozialen Ressourcen erlaubt bereits eine differenzierte Darstellung von weit verbreitetem und knappem sozialem Kapital.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Martin-Luther-Universität Halle-WittenbergHalleDeutschland

Personalised recommendations