Advertisement

Handlungskomponente des Sozialkapital-Modells

  • Sören PetermannEmail author
Chapter
Part of the Netzwerkforschung book series (NETZFO)

Zusammenfassung

Nachdem im vorangehenden Kapitel persönliches Sozialkapital in der Terminologie von Kapitaltheorien rekonstruiert und umfassend definiert wurde, sollen in den folgenden Kapiteln Erwerb und Nutzung sozialen Kapitals modelliert und soziologisch erklärt werden. In seiner programmatischen Schrift beklagt Flap das Fehlen eines integrativen Modells der Sozialkapitalforschung. In den Kapiteln drei bis fünf wird die anspruchsvolle Aufgabe übernommen, ein integratives Sozialkapital-Modell zu entwickeln, das sowohl dem Erwerb als auch der Verwertung sozialen Kapitals Rechnung trägt. Das Modell folgt der allgemeinen soziologischen Erklärung, die im ersten Abschnitt skizziert wird. Es ist ein Handlungs-Struktur-Modell. Die Modellierung erfolgt als zeitlicher Verlauf aus der Perspektive eines individuellen Ego-Akteurs. Eine Handlung wird als Ressourcenaustausch beschrieben, die aufgrund von unterschiedlichen Interessen und unterschiedlichem Besitz über Ressourcen initiiert wird. Während die Grundbausteine der Handlungstheorie (Akteure, Ressourcen, Handlungsziele und Ressourcenkontrolle) im zweiten Abschnitt vorgestellt werden, erfolgt im dritten Abschnitt die Beschreibung des Handlungsablaufs. Handlungstheoretische Grundlage der Modellierung ist der soziale Austausch zwischen zwei Personen, der sich in einigen Aspekten deutlich vom ökonomischen Austausch unterscheidet. Erklärt wird die Emergenz eines Netzwerks persönlicher Beziehungen und die Wirkung dieses Netzwerks als Handlungsbedingung für den Ego-Akteur aus einer Reihe verketteter Austauschhandlungen. Es wird gezeigt, dass im Sozialkapital-Modell ein Vertrauensproblem durch Reputationseffekte zu lösen ist und dass die Wahl von Handlungspartnern durch deren Ressourcenausstattung und durch Ähnlichkeiten zwischen den Handelnden gesteuert wird. Das Kapitel schließt mit einer Zusammenfassung der handlungstheoretisch bedeutenden Komponenten des Sozialkapital-Modells.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Martin-Luther-Universität Halle-WittenbergHalleDeutschland

Personalised recommendations