V66 Verzunderung

Chapter

Zusammenfassung

Die Oxidation der Metalle ist dadurch gekennzeichnet, dass im Laufe derselben an der Oberfläche der Metallphase eine Schicht des festen Reaktionsproduktes gebildet wird. Diese Reaktionen, die bei hohen Temperaturen dickschichtige Oxidationsprodukte bilden, bezeichnet man als Verzunderung. Da die Mechanismen der Hochtemperaturkorrosion sehr kompliziert sind, werden hier nur reine Metalle Me oder ausgewählte Zweistofflegierungen betrachtet. Die Verzunderung lässt sich allgemein in der Form
$$ \frac{2x}{y}\text{Me}+{{\text{O}}_{2}}\rightleftharpoons\frac{2}{y}\text{Me}_{x}{\text{O}}_{y}$$
schreiben (vgl. Abb. 66.1), wobei x und y ganze Zahlen sind. Der Prozess verläuft bei gegebener Temperatur spontan von links nach rechts ab, wenn sich dabei die freie Enthalpie des Reaktionsproduktes
$$ {{G}_{\text{R}}}={{(H-TS)}_{\text{R}}}$$
gegenüber der der Ausgangsstoffe
$$ {{G}_{\text{A}}}={{(H-TS)}_{\text{A}}}$$
verkleinert und damit die Differenz
$$ \Delta {{G}_{0}}={{G}_{\text{R}}}-{{G}_{\text{A}}}=\Delta H-T\Delta S$$
negativ wird (H Enthalpie, S Entropie).

Weiterführende Literatur

  1. [Pfe63]
    Pfeifer, H., Thomas, H.: Zunderfeste Legierungen. Springer‐Verlag, Berlin (1963)Google Scholar
  2. [Kub67]
    Kubaschewski, O., Hopkins, B.E.: Oxidation of Metals and Alloys. Butterworths, London (1967)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.KarlsruheDeutschland
  2. 2.IWT - Stiftung Institut für WerkstofftechnikBremenDeutschland

Personalised recommendations