Advertisement

Kommunikationspolitik für Gründungsunternehmen

Chapter

Zusammenfassung

Die wirtschaftliche Situation vieler Branchen ist dadurch gekennzeichnet, dass alle Unternehmen sich mit verändernden, schwierigeren Wettbewerbsbedingungen auseinanderzusetzen haben. Dies gilt für bereits am Markt etablierte Marktteilnehmer, aber verstärkt für neu eintretende Unternehmen. Bei ständig steigendem Angebot an Produkten und Leistungen, zunehmend homogenen Leistungsangeboten sowie hohen Sättigungsgraden auf Seiten der (potenziellen) Konsumenten tritt ein Gründungsunternehmen nicht nur in einen Leistungswettbewerb ein, sondern auch in einen Kommunikationswettbewerb (ausführlich Bruhn 2014a).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Achleitner, A.-K., Bassen, A., Pietzsch, L.: Kapitalmarktkommunikation von Wachs-tumsunternehmen – Kriterien zur effizienten Ansprache von Finanzanalysten. Schäffer-Poeschel, Stuttgart (2001)Google Scholar
  2. Barth, S.: Existenzgründer in den neuen Bundesländern. Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden (1995)CrossRefGoogle Scholar
  3. Beck, J.: Patent- und Markenstrategie für Unternehmensgründer. In: Dowling, M., Drumm, H.J. (Hrsg.) Gründungsmanagement – Vom erfolgreichen Unterneh-mensstart zu dauerhaftem Wachstum, 261–290. 2. Aufl., Springer, Berlin u. a. (2003)Google Scholar
  4. Brinckmann, J.: Studie zur Entwicklung junger Technologieunternehmen – Ergebnisse für die Teilnehmer 2004. http://www.uni-graz.at/tim/files/1111500518.pdf (2004). Zugegriffen: 14. November 2006
  5. Brüderl, J., Preisendörfer, P., Ziegler, R.: Der Erfolg neugegründeter Betriebe. 2. Aufl., Duncker & Humblot, Berlin (1998)Google Scholar
  6. Bruhn, M.: Kommunikationspolitik – Systematischer Einsatz der Kommunikation für Unternehmen. 7. Aufl., Vahlen, München (2005)Google Scholar
  7. Bruhn, M.: Integrierte Unternehmens- und Markenkommunikation. Strategische Planung und operative Umsetzung. 6. Aufl., Schäffer-Poeschel, Stuttgart (2014a)Google Scholar
  8. Bruhn, M.: Unternehmens- und Marketingkommunikation. Handbuch für ein integriertes Kommunikationsmanagement. 3. Aufl., Vahlen, München (2014b)CrossRefGoogle Scholar
  9. Dowling, M., Drumm, H.J.: Wachstumsstrategien für Neugründungen und Wachstums-fehler. In: Dowling, M., Drumm, H.J. (Hrsg.) Gründungsmanagement. Vom er-folgreichen Unternehmensstart zu dauerhaftem Wachstum, 359–375. 2. Aufl., Springer, Berlin (2003)Google Scholar
  10. Drumm, H.J.: Organisation für Gründer. In: Dowling, M., Drumm, H.J. (Hrsg.) Grün-dungsmanagement – Vom erfolgreichen Unternehmensstart zu dauerhaftem Wachstum, 201–218. 2. Aufl., Springer, Berlin (2003)Google Scholar
  11. Ebel, B., Hofer, M.B.: Investor Marketing als Herausforderung. In: Ebel, B., Hofer, M.B. (Hrsg.) Investor Marketing. Aktionäre erfolgreich gewinnen, Investoren langfristig binden, Börsenkurse nachhaltig steigern, 17–25. Gabler, Wiesbaden (2003)Google Scholar
  12. Faltz, F.: Investor Relations und Shareholder Value – Die Kommunikation zwischen Unternehmen und Investoren. Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden (1999)CrossRefGoogle Scholar
  13. Fassnacht, M., Köse, I.: Marketingstrategie und Preisfindung für Unternehmensgründer. In: Corsten, H. (Hrsg.): Dimensionen der Unternehmensgründung – Erfolgsas-pekte der Selbständigkeit, 159–199. Erich Schmidt Verlag, Berlin (2002)Google Scholar
  14. Gierl, H., Helm, R.: Marktexploration, Marketingstrategie und Preisfindung. In: Dow-ling, M., Drumm, H.J. (Hrsg.) Gründungsmanagement – Vom erfolgreichen Un-ternehmensstart zu dauerhaftem Wachstum, 73–90. 2. Aufl., Springer, Berlin u. a. (2003)Google Scholar
  15. Grichnik, D., Brettel, M., Koropp, C., Mauer, R.: Entrepreneurship – Unternehmerisches Denken, Entscheiden und Handeln in innovativen und technologieorientierten Unternehmungen. Schäffer-Poeschel, Stuttgart (2010)Google Scholar
  16. Gruber, M.: Guerilla-Marketing – offensiv mit geringem Budget. In: Gruber, M., Hen-kel, J., Witzler, R. (Hrsg.) Gründungsmanagement. Wie Jungunternehmer Ideen finden, Strategien entwickeln und Wachstum erzielen, 144–146. Frankfurter All-gemeine Buch, Frankfurt am Main (2002)Google Scholar
  17. Gruber, M.: Marketing in New Ventures – Theory and Empirical Evidence. Schmalen-bach Business Review 56, 164–199 (2004)Google Scholar
  18. Hans, T., Hüser, T.: Public Relations für Start-ups – Unternehmenskommunikation für Gründer. Schäffer-Poeschel, Stuttgart (2001)Google Scholar
  19. Heucher, M., Ilar, D., Kubr, T., Marchesi, H., Waldner, M.: Planen, gründen, wachsen – Mit dem professionellen Businessplan zum Erfolg. 3. Aufl., Ueberreuter, Frank-furt/Main (2002)Google Scholar
  20. Hofer, M.B.: Instrumente des Investor Marketing. In: Ebel, B., Hofer, M.B. (Hrsg.) In-vestor Marketing – Aktionäre erfolgreich gewinnen, Investoren langfristig bin-den, Börsenkurse nachhaltig steigern, 37–50. Springer, Wiesbaden (2003)Google Scholar
  21. Hofert, S.: Kopfsache: Existenzgründung will gelernt sein – Interview mit Cao Tuan Lam vom 20.05.2005, URL: http://www.akademie.de/existenzgruendung/arbeitslosigkeit/tipps/gruendung/kopfsache-existenzgruendung-will-gelernt-sein.html (2005). Zugegriffen: 14. November 2006
  22. Holland, H.: Direktmarketing-Aktionen professionell planen – Von der Situationsanalyse bis zur Erfolgskontrolle. Gabler, Wiesbaden (2001)CrossRefGoogle Scholar
  23. Holland, H.: Direktmarketing. 3. Aufl., Vahlen, München (2009)CrossRefGoogle Scholar
  24. Klandt, H.: Aktivität und Erfolg des Unternehmensgründers – Eine empirische Analyse unter Einbeziehung des mikrosozialen Umfeldes. Eul Verlag, Bergisch Gladbach (1984)Google Scholar
  25. Klandt, H.: Gründungsmanagement – Der integrierte Unternehmensplan. 2. Aufl., Oldenbourg, München (2006)CrossRefGoogle Scholar
  26. Kollmann, T.: Investor Relations für Start-up-Unternehmen – Eine Analyse der Kom-munikationsbedürfnisse von Venture-Capital-Gebern. Marketing ZFP 27, 155–167 (2005)CrossRefGoogle Scholar
  27. Kollmann, T.: E-Entrepreneurship – Grundlagen der Unternehmensgründung in der New Economy. 2. Aufl., Gabler, Wiesbaden (2006)Google Scholar
  28. Kroeber-Riel, W., Esch, F.-R.: Strategie und Technik der Werbung – Verhaltenswissen-schaftliche Ansätze. 7. Aufl., Kohlhammer, Stuttgart (2011)Google Scholar
  29. Kuipers, M.: Erfolgsfaktoren der Unternehmensgründung. difo-druck schmacht, Bam-berg (1990)Google Scholar
  30. Langner, T.: Integriertes Branding. Baupläne zur Gestaltung erfolgreicher Marken. Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden (2003)Google Scholar
  31. Tuten, T.L., Solomon, M.R.: Social Media Marketing. Prentice Hall, New Jersey (2013)Google Scholar
  32. Von Collrepp, F.: Handbuch Existenzgründung – Sicher in die dauerhaft erfolgreiche Selbständigkeit. 6. Aufl., Schäffer-Poeschel, Stuttgart (2011)Google Scholar
  33. Wirtz, B.: Direktmarketing-Management – Grundlagen – Instrumente – Prozesse. 3. Aufl., Gabler, Wiesbaden (2012)Google Scholar
  34. Zanger, C.: Zur Bedeutung des Marketing bei Existenzgründungen. TU Spektrum 2, 22–23 (2003)Google Scholar
  35. ZAW (Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft): Werbung in Deutschland 2013. Bonn (2013)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing und Unternehmensführung Universität BaselHonorarprofessor an der TU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations