Advertisement

Die Problematik widersprüchlicher Normen in der sozialen Reaktion auf Behinderte

Chapter

Zusammenfassung

Günther Cloerkes’ mittlerweile in seiner Ursprungsfassung von 1984 schwer zugänglich gewordene Aufsatz „Die Problematik widersprüchlicher Normen in der sozialen Reaktion auf Behinderte“ verdeutlicht in kondensierter Form eine für seine Arbeit sehr wichtige Denkfigur. Sie hat nach wie vor eine hohe Erklärungskraft für die Ambivalenzen des gesellschaftlichen Umgangs mit Behinderung und mit behinderten Menschen.

Literatur

  1. Allport, G. W. (1971). Die Natur des Vorurteils. Köln: Kiepenheuer & Witsch (zuerst: Cambridge (Mass.) 1954).Google Scholar
  2. Cloerkes, G. (1979). Einstellung und Verhalten gegenüber Körperbehinderten. Eine Bestandsaufnahme der Ergebnisse internationaler Forschung. Berlin: Marhold.Google Scholar
  3. Cloerkes, G. (1980). Sozio-kulturelle Bedingungen für die Entstehung von Einstellungen gegenüber Behinderten. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN), 49, 259–273.Google Scholar
  4. Cloerkes, G. (1981). Are prejudices against disabled persons determined by personality characteristics? Reviewing a theoretical approach on the basis of empirical research findings. International Journal of Rehabilitation Research, 4, 35–46.CrossRefGoogle Scholar
  5. Cloerkes, G. (1982a). Einige Thesen zur Struktur von Einstellungen Nichtbehinderter gegenüber Behinderten und deren Modifikation. In R. G. Heinze & P. Runde (Hrsg.), Lebensbedingungen Behinderter im Sozialstaat (S. 348–361). Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  6. Cloerkes, G. (1982b). Die Kontakthypothese in der Diskussion um eine Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabechancen Behinderter. Zeitschrift für Heilpädagogik, 33, 561–568.Google Scholar
  7. Cloerkes, G. (1982c). Wissen ist Macht – Wissen ist Tugend? Anmerkungen zur Wirksamkeit von Informationsprogrammen auf die Einstellungen gegenüber Behinderten. In K.-L. Holtz (Hrsg.), War’s das? Eine Bilanz zum Jahr der Behinderten (S. 207–221). Heidelberg: Schindele.Google Scholar
  8. Davis, F. (1961). Deviance disavowal: The management of strained interaction by the visibly handicapped. Social Problems, 9, 120–132.CrossRefGoogle Scholar
  9. Esser, F. O. (1967). Sozialpsychologische Untersuchungen bezüglich der Eingliederung körperbehinderter Kinder. Teilprojekt: Kinderbefragung. Institutsbericht der Forschungsgemeinschaft „Das körperbehinderte Kind“ e. V. Köln.Google Scholar
  10. Freidson, E. (1970). Professions of medicine. A study of the sociology of applied knowledge. New York: Dodd, Mead & Company.Google Scholar
  11. Goffman, E. (1961). Encounters. Two studies in the sociology of interaction. Indianapolis: Bobbs Merrill Company.Google Scholar
  12. Goffman, E. (1967). Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Heider, F. (1977). Psychologie der interpersonalen Beziehungen. Stuttgart: Klett (zuerst: New York 1958).Google Scholar
  14. Hohmeier, J. (1975). Stigmatisierung als sozialer Definitionsprozess. In M. Brusten & J. Hohmeier (Hrsg.), Stigmatisierung l. Zur Produktion gesellschaftlicher Randgruppen (S. 5–24). Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  15. Holtz, K.-L. (Hrsg.). (1982). War’s das? Eine Bilanz zum Jahr der Behinderten. Heidelberg: Schindele.Google Scholar
  16. IMW-Forschungsinstitut. (1982). Begleitende Untersuchung zu Wirkungen und Erfolg des „Internationalen Jahres der Behinderten 1981“. Ausgewählte Ergebnisse einer Gesamtanalyse. In K.-L. Holtz (Hrsg.), War’s das? Eine Bilanz zum Jahr der Behinderten (S. 192–207). Heidelberg: Schindele.Google Scholar
  17. Jansen, G. W. (1981). Die Einstellung der Gesellschaft zu Körperbehinderten. Eine psychologische Analyse zwischenmenschlicher Beziehungen aufgrund empirischer Untersuchungen. Rheinstetten: Schindele.Google Scholar
  18. Katz, D. (1960). The functional approach to the study of attitudes. Public Opinion Quarterly, 24, 163–204.CrossRefGoogle Scholar
  19. Krappmann, L. (1969). Soziologische Dimension der Identität. Strukturelle Bedingungen für die Teilnahme an Interaktionsprozessen. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  20. Krech, D., Crutchfield, R. S., & Ballachey, E. L. (1962). Individual in society. New York: McGraw-Hill..Google Scholar
  21. Langer, E. J., Fiske, S., Taylor, S., & Chanowitz, B. (1976). Stigma, staring, and discomfort: A novel-stimulus hypothesis. Journal of Experimental Social Psychology, 12, 451–463.CrossRefGoogle Scholar
  22. Mitscherlich, A. (1963). Auf dem Weg zur vaterlosen Gesellschaft. Ideen zur Sozialpsychologie. München: Piper.Google Scholar
  23. Rose, A. M. (1962). Preface. In A. M. Rose (Hrsg.), Human behavior and social processes. An interactionist approach (S. VII–XII). London: Houghton Mifflin Company.Google Scholar
  24. Scott, R. A. (1969). The making of blind men. A study of adult socialization. New York: RusseIl Sage Foundation.Google Scholar
  25. Seywald, A. (1976). Physische Abweichung und soziale Stigmatisierung. Zur sozialen Isolation und gestörten Rollenbeziehung physisch Behinderter und Entstellter. Rheinstetten: Schindele.Google Scholar
  26. Spiegel, L. A. (1950). The child’s concept of beauty: A study in concept formation. Journal of Genetic Psychology, 77, 11–23.Google Scholar
  27. Strasser, H., Sievert, G., & Munk, K. (1968). Das körperbehinderte Kind. Entwicklung Erziehung – Umwelt. Berlin: Marhold.Google Scholar
  28. von Bracken, H. (1976). Vorurteile gegen behinderte Kinder, ihre Familien und Schulen. Berlin: Marhold.Google Scholar
  29. Weber, M. (1964). Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. Studienausgabe. Köln: Kiepenheuer & Witsch.Google Scholar
  30. Weinberg, N. (1978). Preschool children’s perceptions of orthopedic disability. Rehabilitation Counseling Bulletin, 21, 183–189.Google Scholar
  31. Wright, B. A. (1960). Physical disability – A psychological approach. New York: Harper & Row.CrossRefGoogle Scholar
  32. Yuker, H. E., Block, J. R., & Younng, J. H. (1966). The measurement of attitudes toward disabled persons. Albertson: Human Resources Center.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations