Konzepte zur Reduzierung der dieselmotorischen Rohemissionen – eine Bewertung im Hinblick auf Kraftstoffverbrauch und künftige RDE Anforderungen

  • Christopher Severin
  • Hauke Oetjens
  • Jürgen Rohr
  • Maximilian Brauer
  • Matthias Diezemann
  • René Pohlke
Conference paper
Part of the Proceedings book series (PROCEE)

Zusammenfassung

Weltweit werden ambitionierte Ziele zur Reduktion der verkehrsbezogenen CO2-Emission verfolgt. Vor diesem Hintergrund zeigt der in Europa konstant hohe Anteil von Dieselzulassungen, aber insbesondere auch der zunehmende Anteil in den USA, welche wichtige Rolle der Dieselmotor zur Senkung des CO2-Flottenausstoßes einnimmt.

Parallel verschärft sich kontinuierlich die Abgasgesetzgebung in den Dieselmärkten. In Europa erfolgt bei zunächst gleichbleibenden Grenzwerten eine Ausweitung des zertifizierungsrelevanten Zyklus bis hin zu hohen Motorlasten und es ergeben sich zusätzliche Anforderungen an die ″In-Use-compliance″. In den USA verschärfen sich die NOX+HC Grenzwerte bei unverändert hochlastigen Fahrzyklen. Zusammenfassend kann daraus abgeleitet werden, dass die Stickoxidemissionen in Zukunft insbesondere bei höheren Lasten effizient reduziert werden müssen. Mit der SCR Technologie steht hierfür eine zuverlässige Abgasnachbehandlung zur Verfügung, die gerade bei höheren Lasten und den damit verbundenen höheren Temperaturen eine effiziente Stickoxidminderung ermöglicht. Problematisch können jedoch der damit verbundene, hohe Adblue Verbrauch und der damit zunehmende Platzbedarf für den Adblue Tank sein, der vor allem bei kleineren Fahrzeugen zu Herausforderungen bei der Einbausituation führt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Christopher Severin
    • 1
  • Hauke Oetjens
    • 2
  • Jürgen Rohr
    • 3
  • Maximilian Brauer
    • 4
  • Matthias Diezemann
    • 5
  • René Pohlke
    • 6
  1. 1.MANN+HUMMEL GMBHLudwigsburgDeutschland
  2. 2.HeidelbergDeutschland
  3. 3.HeidelbergDeutschland
  4. 4.HeidelbergDeutschland
  5. 5.HeidelbergDeutschland
  6. 6.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations