Advertisement

Aufbau und Inhalt der Kostenartenrechnung

Chapter

Zusammenfassung

Wie bereits dargelegt, stellt die Kostenartenrechnung gemeinhin den Startpunkt jeglicher Kostenrechnung dar. Die Aufgabe der Kostenartenrechnung liegt hierbei vornehmlich in einer möglichst systematischen, überschneidungsfreien und vollständigen Erfassung, Bewertung und Einordnung der in einem Abrechnungszeitraum entstandenen Kosten. Ziel ist es dabei, die Kosten zur Weiterverarbeitung aufzubereiten. Dafür ist es neben der wert- und mengenmäßigen Erfassung der Kosten ebenso notwendig, die Kosten nach ihrem Verhalten in Einzel- und Gemeinkosten bzw. fixe und variable Kosten einzuordnen.

Weiterführende Literatur

  1. Becker, W. (2000). Lexikon zur Kosten-, Erlös- und Ergebnisrechnung. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge (Bd. 126). Bamberg: Otto-Friedrich Univ.Google Scholar
  2. Coenenberg, A. G., Fischer, T. M., & Günther, T. (2007). Kostenrechnung und Kostenanalyse (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Pöschel Verlag.Google Scholar
  3. Deimel, K., Isemann, R., & Müller, S. (2006). Kosten- und Erlösrechnung. München: Pearson-Verlag.Google Scholar
  4. Friedl, B. (2004). Kostenrechnung. München: Oldenbourg.Google Scholar
  5. Friedl, G., Hofmann, C., & Pedell, B. (2010). Kostenrechnung. München: Vahlen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations