Advertisement

Globale Ethik

Auf der Suche nach einer neuen Wertorientierung
  • Reijo E. Heinonen
Chapter

Zusammenfassung

Niemals ist die Weltgemeinschaft so globalisiert gewesen wie heute. Dazu hat Informationstechnologie mit ihren verfeinerten technischen Kommunikationsmitteln, die gemeinsamen Umweltprobleme, sowie die Vereinseitigung der Grundwerte Richtung monetarisch messbaren Größen, beigetragen. Man kann sogar behaupten, dass es eine Überspannung in der Ökonomisierung gibt. Gleichzeitig sind wir aber in einen Zustand der permanenten Instabilität eingetreten. Der Bedarf nach gemeinsamen ethischen Maßstäben und Prinzipien ist auch durch den Versuch die negativen Folgen der Globalisierung zu vermeiden, entstanden. Globalisierung braucht globale Ethik, um Vertrauen in allen Bereichen der Kultur gegenüber den Partnern in der interkulturellen und interreligiösen Begegnung zu schaffen, sowohl im Welthandel als auch in der Weltpolitik. Ohne Vertrauen kann man keine Transparenz im Dienste der Gerechtigkeit für die Marktwirtschaft schaffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur des Autors

  1. Heinonen, Reijo E.: Der letzte Baum an der unbekannten See. Gustav-Mensching-Vorlesungen für religiöse Toleranz 4., Frankfurt/Main 2009.Google Scholar
  2. —: Zeitgeschichte und Weltethos. Ein Beitrag zur Methodologie der Zeitgeschichtsforschung, in: Wissenschaft und Weltethos, hrsg. v. Hans Küng, Karl – Josef Kuschel, München 1998 (438–454).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.NaantaliFinnland

Personalised recommendations